Mineralfutter zum Grundfutterausgleich speziell für die ersten 100 Laktationstage

Die hier aufgeführten Mineralfutter sind speziell auf die besonderen Versorgungsansprüche in der Frühlaktation abgestimmt. Hochwertige Rohstoffe, an die Leistungsphase angepaßte Vitamin und Spurenelementgehalte sowie Zusatzstoffe mit Sonderwirkungen zeichnen diese Minerfuttersorten aus. Ziele/Anforderungen an das Fütterungsmanagement: hexamin 20/2 hexamin MK-100 hexamin MK-619 hexamin 20/4 hexamin TMR 5000

  • Einstellung einer möglichst bedarfsgerechten Energieversorgung gemäß Laktationskurve über gezielte KF-Zuteilung oder TMR Gruppenfütterung zur Verhinderung von akuten oder subklinischen Ketosen zur Aufrechterhaltung einer physiologischen Pansenfunktion
  • Vermeidung von Acidosen
  • Absicherung von Milchleistung, Eutergesundheit und Fruchtbarkeit durch eine optimale Mineralstoff-, Spurenelement- und Vitaminversorgung
  • Förderung der Pansenfunktion durch geeignete KomponentenEmpfehlung zur Versorgung
  • Einsatz von energiereichen Grundfuttermitteln (Anwelksilage, Maissilage) zur Aufrechterhaltung der Pansenphysiologie
  • Verwendung von Getreide und Eiweißergänzung zur Unterstützung der Proteinsynthese im Pansen
  • Zulage von Hefen oder Hefekulturen sowie pH-Wert steigernden Substanzen zur Regulation des Vormagenstoffwechsels
  • Förderung der Eutergesundheit durch angepasste Vitamin E und Spurenelementzulagen
  • Absicherung der Leistung in der Laktationsspitze durch spezielle Wirkstoffe

hexamin Spezialfutter