Unsere Rinderprodukte

Mineralfutterprogramm und Spezialergänzungsfutter für Rinder

hexamin Futtermittel zur optimalen Versorgung leistungsstarker Milchkühe

Durch den rasanten Zuchtfortschritt in den vergangenen Jahren bietet hexamin Mineralfutter und Spezialergänzungsfutter an, damit die Milchkühe heute in der Lage sind, mit sehr hohen Leistungen in die Laktation zu starten. Daher ist eine auf den jeweiligen Zyklusstadium abgestimmte Fütterung erforderlich.
Gerade die Frühlaktation stellt eine besondere Anforderung an eine leistungs- und tiergerechte Fütterung. Da je nach betrieblicher Situation die benötigten Rezepturen stark variieren, sind hier nur einige Mischungen aufgeführt.

Wir beraten Sie gerne zu unseren Produkte und der Anwendung:

Kontakt aufnehmen

Vom Trockenstellen bis zur Kalbung
Mineralfutter für trockenstehende Kühe

Die Zeit, in der die Milchkühe trocken stehen, birgt viele Risiken für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit in der folgenden Laktation. Sie legt aber auch einen wichtigen Grundstein für den wirtschaftlichen Erfolg und sollte deshalb genauer mit ihrem Fütterungsberater unter die Lupe genommen werden. Die hier aufgeführten Mineralfutter eignen sich für die Vorbereitungsfütterung auf die Kalbung. Spezielle Ergänzungsfuttermittel in der Transitphase berücksichtigen die DCAB in der Ration für eine effektive Milchfieberprophylaxe.

  • Einphasige Trockensteherfütterung

    Einphasige Trockensteherfütterung, calciumreduziert

    <6 MJ NEL  je kg TM, Ca Gehalt < 4g/kg TM, DCAB >200 meq /kg TM, Vermeidung überhöhter Depotfettbildung, möglichst kaliumarmes Grundfutter (Maissilage, Stroh), wenig Kraftfutter

    • Hexamin Transit
    • Hexamin 142 ade
    • Hexamin phos
    Einphasige Trockensteherfütterung, moderate DCAB

    <6 MJ je kg TM, Ca Gehalt 6g/kg TM, DCAB 100-200 meq /kg TM

    • Hexamin MK 960 Dry
  • Zweiphasige Trockensteherfütterung

    Phase I (ab dem Trockenstellen bis 2 Wochen vor der Kalbung, calciumreduziert)
    <6 MJ je kg TM, Ca Gehalt < 4g/kg TM, DCAB >200 meq /kg TM

    • Hexamin Transit
    • Hexamin 142 ade
    • Hexamin phos

    Phase II (2 Wochen vor dem Abkalben, anionische Fütterung)

    6,5 MJ je kg TM, Ca Gehalt 9-14g/kg TM, DCAB bis -100 meq /kg TM

    steigender Nährstoffbedarf, Aktivierung der Pansenflora und Aufbau der Pansenzotten, Gewöhnung an hohes Fütterungsniveau,  6,5 MJ NEL  je kg TM, Ca Gehalt 9-14g/kg TM, DCAB bis -100 meq /kg TM, möglichst kaliumarm (Mais, Rapsschrot)

    • Hexamin MK-TR Balance
    • Hexamin MK TC Spezial
  • Ergänzende tierindividuelle Maßnahmen vor- und nach der Geburt

    Ziel:

    • störungsfreien Übergang zur Laktation ermöglichen
    • hohe TM-Aufnahme sichern
    • typische Stoffwechselprobleme nach der Kalbung vermeiden

    Hexamin Kuhtrank,(nach der Kalbung, sofort)

    • Starttränke

    Hexamin Transit Complete(10 Tage vor bis 7 Tage nach der Kalbung)
    Milchfieberprophylaxe
    Ketoseprophylaxe

    Hexamin Close up Anionic,
    (10 Tage vor der Kalbung zur Absenkung der DCAB unter Null)
    Spezialkraftfutter zur Milchfieberprophylaxe (Anionische Fütterung)
    Vorbereitung zum Laktationsstart

hexamin Phos

findet Anwendung im Fütterungsmanagement bei:

  • Vermeidung überhöhter Depotfettbildung
  • 6,0 MJ ME u. 1000 g nXP/Tag
  • 80 MJ ME Energiekonzentrat / kg TS (nach BCS)
  • Wenig Kraftfutter
  • Grassilage, Stroh, Maissilage
  • Möglichst kaliumarmes Grundfutter
  • Calciumreduzierte Fütterung

hexamin TC spezial
hexamin Transit Complete

Konzept der Milchfieberprophylaxe unter Berücksichtigung der DCAB und der Ca-Gehalte von Vorbereiterrationen:

  • Sichert hohe Trockenmasse-Aufnahme
  • Problemloser Übergang zur Laktation
  • Vermeidung typischer Stoffwechselproblem nach der Kalbung

Mineralfutter für laktierende Kühe

Die hier aufgeführten Mineralfuttermischungen sind unter anderem auf die besonderen Versorgungsansprüche in der Frühlaktation abgestimmt. Hochwertige Rohstoffe, an die Leistungsphase angepaßte Vitamin und Spurenelementgehalte sowie Zusatzstoffe mit Sonderwirkungen zeichnen diese Minerfuttersorten aus.

Die hier aufgeführten Produkte stellen eine optimale Mineralstoffversorgung bei hoher Grundfutteraufnahme sicher. Die tägliche Zufütterung dient der Erhaltung von Gesundheit, Leistung und Fruchtbarkeit.

Eco-Programm

  • Ziele und Anforderungen an das Fütterungsmanagement

    • Einstellung einer möglichst bedarfsgerechten Energieversorgung gemäß Laktationskurve über gezielte KF-Zuteilung oder TMR Gruppenfütterung zur Verhinderung von akuten oder subklinischen Ketosen zur Aufrechterhaltung einer physiologischen Pansenfunktion
    • Vermeidung von Acidosen
    • Absicherung von Milchleistung, Eutergesundheit und Fruchtbarkeit durch eine optimale Mineralstoff-, Spurenelement- und Vitaminversorgung
    • Förderung der Pansenfunktion durch geeignete KomponentenEmpfehlung zur Versorgung
    • Einsatz von energiereichen Grundfuttermitteln (Anwelksilage, Maissilage) zur Aufrechterhaltung der Pansenphysiologie
    • Verwendung von Getreide und Eiweißergänzung zur Unterstützung der Proteinsynthese im Pansen
    • Zulage von Hefen oder Hefekulturen sowie pH-Wert steigernden Substanzen zur Regulation des Vormagenstoffwechsels
    • Förderung der Eutergesundheit durch angepasste Vitamin E und Spurenelementzulagen
    • Absicherung der Leistung in der Laktationsspitze durch spezielle Wirkstoffe

Unsere Spezialprodukte für Rinder

Jede Milchkuh durchläuft verschiedene Zyklus- und Leistungsphasen. Von der Erfüllung der Bedürfnisse in den einzelnen Phasen hängt der weitere Erfolg hinsichtlich Gesundheit und Leistung der Tiere ab. Um die Ansprüche der Tiere in jeder einzelnen Leistungsphase zu optimieren, wurden von hexamin spezielle Futterrezepturen entwickelt, die diesen Phasen gerecht werden.

  • hexamin Einstreumix

    Unser Einstreumix ist ein hochwirksames, hygienisierendes Einstreumittel

    ohne Zusatz chemischer Stoffe und daher hautschonend. Einstreumix wurde sehr positiv von der DLG (Fokus Test 06/10) hinsichtlich seiner Wirkung im Bereich Hygiene und Rutschfestigkeit getestet.

    Mit hexamin Einstreumix wird im Anwendungsbereich ein ph-Milieu von ph 11 erreicht. Optimale ph-Bereiche für pathogene Keime

    • Staphylococcus aureus: ph 4,2 – 9,3
    • Pseudomonas spp.: ph 5,6 – 8,0
    • Escherichia coli.: ph 4,4 – 9,0
    • Lactobacillus spp.: ph 3,4 – 7,2
    • Camphylobacter spp.: ph 5,0 – 8,8

    Pathogene Keime, die die gefürchtete Mastitis hervorrufen, werden bekämpft. Der stallspezifische Infektionsdruck wird bei kontinuierlicher Anwendung deutlich vermindert.

    hexamin Einstreumix:

    • reduziert darüber hinaus Parasiten, Fliegen und Ungeziefer
    • verbessert das Stallklima
    • trocknet Lauf- und Liegeflächen
    • verminderte Rutschfähigkeit
    • senkt den Befall von Panaritium, Mortellaro,
    • bakterielle Klauenfäule und verbessert die Klauengesundheit,
    • verbessert die Gülle bezüglich der Fließfähigkeit, Pflanzenverträglichkeit und
    • erhöht den Nährstoffwert wirkt positiv in der Biogasanlage

    Anwendungsempfehlung für hexamin Einstreumix

    • Laufbereich Kühe Spaltenböden 2-3 x pro Woche 200-300 g/m2
    • Liegebereich Kühe Tiefbox 2-3 x pro Woche auf feuchte Stellen 300-500 g/m2
    • Hochbox Täglich auf die gesamte Fläche 100-200 g/m2
    • Abkalbe-/Krankenbox Boden nach dem Entmisten 200-300 g/m2
    • Mistmatratze vor dem Nachstreuen 1 x pro Woche 200-300 g/m2
    • Tiefstall (Rinder, Schafe) Boden nach dem Entmisten 200-300 g/m2
    • Mistmatratze vor dem Nachstreuen 1 x pro Woche 200-300 g/m2
  • hexamin Energy-Power

    Flüssiger Energielieferant mit dem Plus an Wirksamkeit

    hexamin Energy-Power kombiniert die glucoplastischen Substanzen Glycerin und Propylenglycol zu einer hochwirksamen und schmackhaften Rezeptur.

    Mit hexamin Energy-Power wird der Energiestoffwechsel unterstützt. Die Kuh kommt vitaler durch die negative Energiebilanz und wird von den Folgen übermäßiger Fettmobilisation geschützt.

    Die gezielte Kombination von Glycerin und Propylenglycol mit einem speziellen Aroma sichert höchste Akzeptanz und übertrifft die Wirkung der Einzelkomponenten.

    Einsatz von hexamin Energy-Power:
    Am Flüssigkomponentendosierer der Kraftfutterstation über das Tränkewasser tierindividuell am Fressgitter oder in der Anbindehaltung auf das Futter als TMR-Mischungsbestandteil

    Einsatzzeitraum- und menge:
    21 Tage vor bis 100 Tage nach der Kalbung
    150 – 400 ml pro Kuh und Tag je nach Einsatzleistung und Konstitution

    Vorteile:
    Sehr schmackhaft und aromatisch – sichert gute Akzeptanz und beste Lockwirkung
    Höchste Qualität
    Fettmobilisation (Ketosegefahr) und damit verbundenen Stoffwechselproblemen wird vorgebeugt

    Zusammensetzung
    1,2 Propandiol (Monopropylenglycol) Glycerin (Reinglycerin)

    Gehalte an Inhaltsstoffen (in %)
    Rohfett: 0,0; Rohprotein: 0,0; Rohfaser: 0,0; Rohasche: 0,2; Natrium: 0,1

    Fütterungshinweis:
    Bis zu 150 – 400 g pro Kuh und Tag

  • hexamin Energy Plus

    Pansenstabiles Fettpulver für Hochleistungskühe

    Anwendungsbereich:
    Ausgleich von Energiedefiziten im ersten Laktationsdrittel

    Eigenschaften:

    • Pansengeschütztes Fett ermöglicht hohe Energiezulagen ohne Störung der Pansenfunktion
    • Hoher Schmelzpunkt (58°C)
    • Fein versprüht – daher höchste Verdaulichkeit im Dünndarm
    • Geschmacksneutral Mit einem leichten typischen Fettsäuregeruch

    Ihre Vorteile

    • Pansengeschütztes Fett ermöglicht hohe Fettzulagen ohne Störung der Pansenfunktion
    • Gesunde Tiere
    • Höhere Leistung
    • Verlängert die Lebensdauer der Hochleistungskuh
    • Bessere Fruchtbarkeit
    • Gut rieselfähig
    • Leichte Handhabung
    • Bessere Pansenstabilität und bessere Akzeptanz als bei Ca-Seifen

    Anwendung:
    Als Ergänzungsfutter mit 300 – 500g pro Kuh und Tag verfüttern

    Zusammensetzung
    Pflanzenfettsäure, gehärtet (Palm), Pflanzenfett (Palmoel, gehärtet)

    Inhaltsstoffe ø Fettsäuremuster auf Produktionsbasis:
    Rohfett 99,0 % C12:0 1,0 %
    Feuchte 0,5 % C14:0 2,0 %
    Rohasche 0,5 % C16:0 51,0 %
    C18:0 43,0 %
    FFA Min:85 % C18:1 3,0 %
    Jodzahl <6
    Schmelzpunkt 58° C
    NEL 24,5 MJ
    ME 34,05 MJ
  • hexamin TMR-Cool

    Spezialkonzentrat zur Stabilisierung von TMR-Futter Unter Vollkostenbetrachtung verursachen die Futterkosten etwa die Hälfte der gesamten Produktionskosten je kg Milch. Nacherwärmungen des Grundfutters oder der TMR bedeuten erhebliche Nährstoffverluste, schlechte Futteraufnahme und einen erhöhten Anteil von Hefen und Schimmel im Futter. Der Futterkonservierung sollte daher ein hoher wirtschaftlicher Stellenwert beigemessen werden. hexamin TMR-Cool basiert auf einer sorgfältig aufeinander abgestimmten Kombination von Siliersalzen, die eine Nacherwärmung reduzieren und somit Schimmelbildung vorbeugen.

    hexamin TMR-Cool – Silierkraft mit hohem Schutzeffekt:

    • Verhinderung der Nacherwärmung von TMR auf dem Futtertisch
    • Erhöhung der aeroben Stabilität von Silagen
    • Stabilisierung von Vorrats-TMR
    • Vermindert Nährstoffverluste
    • Hohe Schmackhaftigkeit der TMR fördert die Futteraufnahme
    • Keine Korrosion im Futtermischwagen

    hexamin TMR-Cool liefert eine schmackhaftere TMR mit einer deutlichen Steigerung der Futteraufnahme!

    Dosierung: trocken: 1 kg pro Tonne Frischmasse einsetzen.

    Futtermischungen:
    Um eine optimale Verteilung zu erreichen, empfiehlt es sich 1,0 kg hexamin TMR-Cool in 5 bis 10 Liter Wasser zu lösen, 5 bis 10 Liter Wasser pro Tonne Futtermischung

    Oberflächenbehandlung:
    0,25 kg hexamin TMR-Cool in 1 Liter Wasser; 2 Liter pro m2

    flüssig: Gesamtsilobehandlung:
    1,0 kg hexamin TMR-Cool in 1 Liter Wasser 1 Liter pro Tonne Siliergut

  • hexamin Cattle Power

    Hohe Milchleistung und gesunde Kühe Cattle Power enthält hohe Anteile aufgeschlossener, hochverdaulicher Backwaren, Cerealien und Schokoladen-Produkte und liefert somit konzentrierte, schnell verfügbare Energie. Aufgrund der ausgezeichneten Schmackhaftigkeit und des hohen Energiegehaltes von Cattle Power wird die Gesamtfutteraufnahme verbessert und die Energiedichte der Gesamtration erhöht. Cattle Power trägt entscheidend zu einer erfolgreichen Milcherzeugung bei. Trockensubstanz 93 %

    Inhaltsstoff Gehalt (in Originalsubstanz)
    Rohprotein 9,2 %
    Rohfett 11,9 %
    Rohfaser 1,9 %
    Rohasche 4,2 %
    Stärke 38,4 %
    Zucker 20,5 %
    Phosphor 0,30 %
    Natrium 0,12 %
    ME 14,6 MJ
    NEL 9,5 MJ
    UDP 15,0 %
    nXP 14,9 %
    RNB -8,3 g

    Zusammensetzung: Brot- und Backwaren (getrocknet), Keksmehl, Schokolade, Waffelmehl, Cerealien Einsatzempfehlung: Milchkühe bis 3 kg je Tier und Tag, je nach Rationsgestaltung

    Vorteile:

    • sehr hoher Energiegehalt
    • schnelle Energiebereitstellung
    • hervorragende Schmackhaftigkeit
    • bessere Gesamtfutteraufnahme
    • beugt Ketose vor
    • Verbesserung der Akzeptanz weniger schmackhafter Komponenten (z.B. saure Grassilagen, Propylenglycol…)
  • hexamin Leckmassen

    Hexamin Leckmassen sind sehr schmackhaft für Jungrinder sowie laktierende und trockenstehende Kühe in kaltgepresster Form oder mit einem hohen Anteil an Melasse in gegossener Form.
    Die entsprechende Zusammensetzung entnehmen Sie bitte nachfolgender Übersicht.

    hexamin
    LM Rind
    hexamin
    LM Rind TR Plus
    hexamin
    Dextro-Leck
    hexamin
    Dextro-Leck TR
    Calcium % 16 5 10 4
    Phosphor % 4 5 2 3,50
    Natrium % 10 16 6 6,20
    Magnesium % 3 8 6 11,50
    Vitamin A I.E. 500.000 300.000 500.000
    Vitamin D3 I.E. 50.000 30.000 200.000
    Vitamin E mg 2.000 1.000 1.000
    Eisen mg 1.000 1.000
    Zink mg 6.000 6.000 3.000 3.000
    Mangan mg 4.000 4.000 2.000 2.000
    Kupfer mg 800 800 500 500
    Jod mg 50 50 80 80
    Kobalt mg 30 30 15 15
    Selen mg 50 50 20 20
    Sonstiges in 65 kg Wannen erhältlich