Neuigkeiten aus der Branche

Klicken Sie auf "Weiterlesen", um den gesamten Artikel zu lesen.
Quelle: top agrar online

Rund ums Rind

Trinkmilch 1 Cent rauf, Butter 10 Cent runter

Seit Anfang November gibt es im Kühlregal neue Preise für Milchprodukte: Trinkmilch ist minimal teurer, Butter günstiger. Der VMB wirft dem Handel „Selbstbescherung weit vor Weihnachten“ vor. » Weiterlesen bei top agrar online

Stall vs. Weide – Welche Haltungsform ist besser?

Ein umfangreiches Verbundprojekt mit 60 Praxisbetrieben in Niedersachsen hat Haltungssystemen für Milchkühe analysiert. Im Fokus waren unter anderem Tiergesundheit, Nährstoffmanagement und Betriebswirtschaft. Das Ergebnis: Jedes System hat Stärken, entscheidend ist wie Landwirte die Chancen nutzen. » Weiterlesen bei top agrar online

Niedersachsen verleiht Ehrenpreis an erfolgreiche Rinderzüchter

Als eine „ganz besondere Adresse für die Holstein-Zucht“ bezeichnete die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast die Hanne-Sustrath GbR in Vardegötzen (Region Hannover). Die Betriebsgemeinschaft erhielt den Saatsehrenpreis für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Tierzucht. » Weiterlesen bei top agrar online

Mehr Milch bei Fonterra

Nach drei Wirtschaftsjahren mit sinkenden Milchmengen verzeichnet die neuseeländische Molkereigenossenschaft Fonterra aktuell einen deutlichen Anstieg ihres Milcheingangs. » Weiterlesen bei top agrar online

Heusmann blickt auf „herausforderndes“ und „spannendes“ Jahr zurück

Um die Milchwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Marktrisiken, steigenden Anforderungen und extremen Wetterkapriolen ging es auf der Mitgliederversammlung der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN). » Weiterlesen bei top agrar online

Rohstoffwert Milch sinkt auf 31,4 Cent

Der Kieler Rohstoffwert Milch ist im Oktober um 3,8 Cent oder 10,8 % von 35,2 auf 31,4 ct/kg Milch gesunken. Definiert ist der Wert für eine Rohmilch ab Hof des Milcherzeugers mit 4,0 % Fett, 3,4 % Eiweiß und ohne Mehrwertsteuer. » Weiterlesen bei top agrar online

Milchpreise: FrieslandCampina gewinnt Fünf-Jahresvergleich

FrieslandCampina hat in den letzten fünf Jahren für konventionelle, GVO-freie und biologisch produzierte Milch die höchsten Milchpreise in Deutschland gezahlt. Das zeigt eine Auswertung der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI), die top agrar im aktuellen Heft 11/2018 vorstellt. » Weiterlesen bei top agrar online

Fuchtel fordert krisenfeste und tiergerechte Milchbranche

„Wenn wir eine krisenfeste und gesellschaftlich akzeptierte Milchviehhaltung erreichen wollen, brauchen wir mehr Eigenverantwortung und Dialog in und mit der Branche.“ Das sagte der Parlamentarische Staatssekretär vom Bundesministerium Landwirtschaft, Hans-Joachim Fuchtel, auf dem Milchviehtag Oberpfalz. » Weiterlesen bei top agrar online

Leserfrage: Müssen sich Kälber gegenseitig berühren können?

Frage: Vor einiger Zeit hatte ich Besuch von zwei Kontrolleuren des Veterinäramtes. Diese führten eine komplette CC-Kontrolle durch. Für die neuen Kälberboxen erhielt ich eine Auflage. Bei den auf Rädern stehenden Einzelboxen aus Kunststoff sollte ich die Seitenwände auftrennen… » Weiterlesen bei top agrar online

BBV warnt LEH vor Diskriminierung von Milch aus Anbindehaltung

Bayerische Milchviehbetriebe mit Anbindehaltung sind in Sorge, dass ihre Milch in naher Zukunft mit Preisabschlägen versehen oder gar nicht mehr abgeholt wird. » Weiterlesen bei top agrar online

Danone verbucht kräftige Einbußen in China

Der französische Molkereikonzern Danone hat im dritten Quartal 2018 deutlich weniger Babynahrung in China verkauft. » Weiterlesen bei top agrar online

Tiermedizin: Know-how für Landwirte im neuen Fachbuch

Die Tiergesundheit ist das A & O für den Erfolg im Stall. Dafür müssen Tierhalter Krankheitssymptome bei Kuh und Kalb früh erkennen und schnell handeln. Das Wissen dafür liefert der Ratgeber „Die 50 häufigsten Rinderkrankheiten“ der Fachmagazine top agrar und Elite. » Weiterlesen bei top agrar online

Dänemark: Im Schnitt fast 10.000 kg Milch

Mit einer durchschnittlichen Milchleistung von 9.600 kg produzieren dänische Kühe so viel wie in keinem andere EU-Land. Deutschland erreicht mit 8.700 kg pro Kuh und Jahr den vierten Platz. » Weiterlesen bei top agrar online

Krisenfester mit neuen Lieferbeziehungen?

Seit Jahren diskutiert die Branche über die Milchlieferbeziehungen. Das Kartellamt hat die Verträge zwischen Molkerei und Erzeuger bereits geprüft und Verbesserungen gefordert. Passiert ist wenig. Klöckner behält sich vor, verbindliche Vorgaben zu machen. Wie ist Ihre Meinung zum Thema? » Weiterlesen bei top agrar online

Arla fürchtet No-Deal-Brexit

Die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods fordert von der britischen Regierung und der Europäischen Union alle Hebel in Bewegung zu setzen, um einen No-Deal-Brexit zu verhindern. » Weiterlesen bei top agrar online

Neuer Ratgeber für Fleischrinderhalter

Tipps für den Stallbau und die Weideführung sowie Strategien für Zucht, Gesundheit und Fruchtbarkeit von Mutterkühen: Das und noch vieles mehr liefert der neue top agrar-Ratgeber „Fleischrinder“. » Weiterlesen bei top agrar online

MIV: „Verträge alleine machen keine Preise“

Der Milchindustrie-Verband (MIV) fasst zusammen, was Brüssel und Berlin in Bezug auf die Milchwirtschaft diskutieren: Während in Deutschland die Lieferbeziehungen ein kontroverses Thema bleiben, beschäftigt sich Brüssel mit Marktordnung und Brexit. » Weiterlesen bei top agrar online

Milchindustrieverband rechnet mit 34 ct/kg

Der Milchindustrieverband (MIV) geht davon aus, dass sich die Auswirkungen der Dürre im Sommer 2018 erst mit der Winterfütterung in den nächsten Monaten abzeichnen werden. Für 2018 rechne der Verband mit einem Preis von 34 ct/kg im Schnitt (bezogen auf 4 % Fett), sagte der Vorsitzende Peter Stahl bei der » Weiterlesen bei top agrar online

USA und Neuseeland produzieren mehr Milch

Im September lag die Milchproduktion der USA und Neuseeland über dem Vorjahresniveau. Während die Neuseeländer ihre Produktion expansiv um 6,0 % gesteigert haben, lag die amerikanische Milchmenge 1,3 % über der Vorjahreslinie. » Weiterlesen bei top agrar online

US-Unternehmen ersteigert Zuchtbullen für 210.000 €

Mit einem Rekordpreis von 210.000 € für ein Paket aus zwei Zuchtbullen endete der German Master Sale in Fließem. Käufer ist das US-Unternehmen Sexing Technologies. Der höchste Preis für ein weibliches Tier lag bei 30.000 € und der Durchschnittspreis der Auktion bei 6.627 €. » Weiterlesen bei top agrar online

Lässt sich die Macht des Handels eindämmen?

Die EU will unfaire Handelspraktiken in der Lebensmittelkette eindämmen. Was das konkret für die Milchbranche bedeutet, erklärt der Milchreferent des Deutschen Bauernverbandes, Ludwig Börger. » Weiterlesen bei top agrar online

Arla stellt komplett auf GVO-freie Milch um

Die Molkereigenossenschaft Arla stellt komplett auf GVO-freie Milch um. Alle Mitglieder müssen bis Ende 2019 ihre Fütterung anpassen. Wer nicht mitmachen will, muss gehen. » Weiterlesen bei top agrar online

Russland: Selbstversorgung mit Milch in weiter Ferne

Die von der russischen Regierung angestrebte Selbstversorgung des Landes mit Milch dürfte trotz der voraussichtlich zunehmenden Erzeugung in absehbarer Zeit nicht erreicht werden. » Weiterlesen bei top agrar online

BSE-Fall in Schottland

Auf einem Rinderhaltenden Betrieb in der Grafschaft Aberdeenshire in Schottland ist ein Fall von Boviner Spongiformer Encephalopathy (BSE) aufgetreten. Die Krankheit fiel im Rahmen der Routinekontrolle auf, meldet die Schottische Regierung. » Weiterlesen bei top agrar online

Niederländer exportieren weniger Gülle

Die niederländischen Tierhalter haben von Januar bis Juni 27,2 % weniger Gülle nach Deutschland exportiert als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt exportierten die Niederländer 1,594 Mio. t Tierdung und damit 13,3 % weniger. Das berichtet das Haager Landwirtschaftsministerium. » Weiterlesen bei top agrar online

Automatisch Abmelken vor dem Trockenstellen

Eine neue Software soll die Milchleistung automatisch reduzieren und so ein sanftes Trockenstellen ermöglichen. Das System steuert abhängig von der Milchmenge die automatische Melkzeugabnahme. Im Vergleich zum abrupten Trockenstellen soll das Verfahren die Eutergesundheit und das Wohlbefinden der Kühe verbessern. ´ » Weiterlesen bei top agrar online

Milchproduktion weltweit um 2,5 % gestiegen

Die Weltmilcherzeugung wuchs 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 2,5 % auf 849 Mio. t gewachsen. Für Kuhmilch wurde ein Anstieg um 2,2 % ermittelt. Das geht aus dem gemeinsamen Bericht der Organisationen ZuivelNL (Niederlande) und CNIEL (Frankreich) auf dem Weltmilchgipfel in Daejeon in Südkorea hervor, meldet die ZMB. » Weiterlesen bei top agrar online

Betriebserfolg gezielt steuern

Beim Wissensforum Planet Kuh der Zuchtorganisation Masterrind unter dem Motto „Controlling als Erfolgsfaktor – Faktencheck statt Bauchgefühl“ erläuterten Johann Kalverkamp, Jan Ingo Marrink, Stephan Brüning und Dr. Lübbo Kleen die Chancen und die Umsetzung von Controllinginstrumenten für die Praxis. » Weiterlesen bei top agrar online

IGMilchbarometer sinkt auf 31,5 Cent

Das IGMilchbarometer sinkt Ende September gegenüber dem Vormonat um 3,8 ct oder 10,8 % auf 31,5 ct/kg Milch. Verantwortlich für die gesunkenen Barometerwerte in den nächsten zwölf Monaten sind die deutlichen Preissenkungen für an der Börse (EEX) gehandelte Butter (- 9,9 %) sowie Magermilchpulver (- 7,6 %). » Weiterlesen bei top agrar online

Global Dairy Trade: Preis nahezu konstant

Nach vier Preisrückgängen haben sich die Preise auf der internationalen Handelsplattform für Milchprodukte (Global Dairy Trade) diese Woche stabilisiert. Der Durchschnittspreis über alle Produkte und Zeiträume sank um 0,3 % auf 2.885 $/t. Der Global Dairy Trade-Preisindex sank um 2 auf 896 Punkte. » Weiterlesen bei top agrar online

Niederlande: Käserei Beemster feiert zehn Jahre Nachhaltigkeitsprogramm

Die holländische Käserei Beemster feiert in diesem Jahr das zehnjährige Bestehen ihres Nachhaltigkeitsprogramms „Caring Dairy“. 2008 führte das Unternehmen das Programm gemeinsam mit Ben & Jerrys bei seinen Lieferanten ein. » Weiterlesen bei top agrar online

Milchproduktion stieg weltweit um 3,8 % pro Betrieb

Die Zahl der Milchviehbetriebe sank im Jahr 2017 weltweit um 1 %, zugleich legte die Milchproduktion pro Betrieb um 3,8 % zu. Das zeigt eine Analyse des International Farm Comparison Network (IFCN). » Weiterlesen bei top agrar online

Milchpreis 9 Cent unter Kostendeckung

Im vergangenen Quartal lag der durchschnittliche Milchauszahlungspreis rund 9 ct/kg unter den Erzeugungskosten. Das zeigt der aktuelle Milch Marker Index (MMI), den die MEG Milch Board vierteljährlich veröffentlicht. Auf dem Milchmarkt zeichnet sich die Dürre noch nicht in der Anlieferungsmenge ab. » Weiterlesen bei top agrar online

Landvolk rechnet mit steigenden Milchpreisen

Niedersachsens Molkereien und ihre Milcherzeuger rechnen für die kommenden Monate mit einem steigenden Auszahlungspreis. Großen Einfluss messen alle Marktbeobachter dem eher rückläufigen Milchaufkommen bei, berichtet das Landvolk. „ » Weiterlesen bei top agrar online

Deutsche Milchmenge sinkt weiter

In Deutschland setzt sich der saisonale Rückgang der Milchanlieferung fort und ist teilweise etwas stärker ausgeprägt als erwartet. » Weiterlesen bei top agrar online

Deutsche Milchmenge entwickelt sich regional unterschiedlich

Die Milcherzeugung in Deutschland hat sich zwischen 2015 und 2017 regional uneinheitlich entwickelt. Im Westen stieg die Milchmenge an, im Osten gab sie deutlich nach. » Weiterlesen bei top agrar online

Fonterra senkt Milchpreis-Prognose

Der neuseeländische Molkereikonzern Fonterra senkt seine Milchpreis-Prognose für 2018/2019 um umgerechnet etwa 1 €-Cent auf 26 bis 27 €-Cent/kg nach europäischen Inhaltsstoffen. Gleichzeitig schraubt er die erwartete Milchmenge um 1,3 % auf 1,55 Mio. kg Milchfeststoffe nach oben. » Weiterlesen bei top agrar online

NRW: Zoff um Schulmilch

In NRW hat der Schulmilch-Report von foodwatch eine heftige Debatte entfacht: Die Nicht-Regierungsorganisation wirft „“Lobby-Sumpf““ und „“Absatzförderung zulasten der Kindergesundheit“ vor“. Die Landesvereinigung Milch NRW und Verbraucherschutzministerin Ursula Heinen-Esser widersprechen deutlich. » Weiterlesen bei top agrar online

Alta und CRI fusionieren zu „Urus“

In den USA sich die Zuchtorganisationen Koepon und CRI zur Dachorganisation „Urus“ zusammengeschlossen. Zu den Tochterunternehmen gehören Alta Genetics, Genex, AgSource und Jetstream Genetics. Die Fusion sei die erste in dieser Größe zwischen einem privaten Anbieter (Koepon) und einer Genossenschaft (CRI). » Weiterlesen bei top agrar online

September-Milchpreise klettern weiter nach oben

Für September haben viele Molkereien ihre Auszahlung weiter erhöht, zum Teil um über 2 ct/kg. Das zeigen die ersten Meldungen im top agrar-Milchpreisbarometer. » Weiterlesen bei top agrar online

Spotmilch-Preise steigen

Aufwärts – die Preise für freie Milch sind in dieser Woche gestiegen: In den Niederlanden kletterte die Spotmilch-Notierung auf 37,5 ct/kg, in Italien auf 42,0 ct/kg. » Weiterlesen bei top agrar online

EU-Milchpreise steigen leicht

Obwohl die Milchpreise der führenden Molkereien in Europa im August gestiegen sind, dürfte der Jahresschnitt 2018 unter dem Niveau von 2017 liegen. Davon geht der niederländische Bauernverband LTO aus. Er erwartet steigende Milchpreise bis Jahresende, gibt sonst aber einen durchwachsenen Marktausblick. » Weiterlesen bei top agrar online

Grundfutter bleibt in Schweden knapp

Nachdem in weiten Teilen Schwedens der Großteil der diesjährigen Raufutterernte eingebracht worden ist, werden die von der mehrmonatigen Dürre verursachten Schäden immer deutlicher. » Weiterlesen bei top agrar online

EU-Milchmenge sinkt im August

Der saisonale Rückgang der Milchanlieferung in Europa hat sich im August 2018 vermutlich verstärkt. Hauptursache war die ungewöhnliche Hitze. » Weiterlesen bei top agrar online

Intervention: 2.500 t Pulver verkauft

Bei der aktuellen Ausschreibungsrunde zum Verkauf von Magermilchpulver aus den Interventionsbeständen hat die EU-Kommission 2.499 Tonnen zu einem Mindestpreis von 123 €/100 kg verkauft. Das berichtet der Deutsche Bauernverband. » Weiterlesen bei top agrar online

Tipps von irische Weide-Profis

Bis zu 27 Liter von der Weide melken? Wie das geht haben sich norddeutsche Landwirte in Irland angesehen. Spitzenbetriebe zeigten ihre Erfolgskonzept und wie es gelingt, den Rückhalt von Politik und Bevölkerung zu gewinnen. Das Fazit der Landwirte: „Wir machen schon vieles gut, müssen das aber besser kommunizieren“. » Weiterlesen bei top agrar online

Umfrage: Der Tierarzt der Zukunft

Eine Umfrage unter Milcherzeugern zum Thema „Der Tierarzt der Zukunft“ führt Judith Vogt, Doktorandin an der Freien Universität Berlin im Fachbereich Veterinärmedizin, durch. Machen Sie mit! » Weiterlesen bei top agrar online

DMK-Standort Zeven ist Ausbildungsbetrieb des Jahres

Das Deutsche Milchkontor (DMK) hat für seinen Standort Zeven eine Auszeichnung zum Ausbildungsbetrieb des Jahres 2018 der deutschen Milchwirtschaft erhalten. Verliehen haben das der Milchindustrie Verband (MIV) und der Zentralverband Deutscher Milchwirtschaftler (ZDM). » Weiterlesen bei top agrar online

Jersey-Bundesschau: RZB Kaira ist Grand Champion

Erstmals nach vier Jahren fand mit der „Thuringia Jersey Open“ wieder eine offene Bundesschau der Rasse Jersey statt. Der Grand Champion-Titel bleibt in der Familie: Siegerin RZB Kaira vom Zuchtbetrieb Uhrig ist die Tochter der letzten Jersey-Schau-Siegerin. » Weiterlesen bei top agrar online

Osterhusumer Festpreise: Einfach und transparent

Die Osterhusumer Molkerei aus Witzwort (Schleswig-Holstein) bietet ihren Mitgliedern Festpreise an. Dazu ein Standpunkt von top agrar-Redakteur Patrick Liste. » Weiterlesen bei top agrar online

Rund ums Schwein

Ferkelerzeuger schalten gemeinsam offenen Brief

Mehrere Ferkelerzeuger und unterstützende Familien haben einen Offenen Brief zum Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration veröffentlicht. Hier ist er im Original Wortlaut » Weiterlesen bei top agrar online

Fristverlängerung hat noch einen Weg vor sich

In einem gemeinsamen Brief rufen Tier-, Verbraucher-, und Umweltschutzverbände die SPD-Abgeordneten auf, Ende November im Bundestag gegen die Fristverlängerung für die betäubungslose Ferkelkastration zu stimmen. » Weiterlesen bei top agrar online

Gülle: Trocken nach dem Flocken

Ein Sauenhalter aus Schwaben testet ein neues Verfahren zur Separierung von Gülle. Dieses scheidet in kürzester Zeit Feststoffe und Phosphor fast komplett ab. Die neue Düngeverordnung bringt viele flächenknappe Viehhalter und Biogasbetriebe in die Bredouille. » Weiterlesen bei top agrar online

Ferkelkastration: Für Tierschutzbund „Verrat am Staatsziel Tierschutz“

Die Große Koalition lässt die betäubungslose Kastration von Ferkeln nun weitere zwei Jahre zu. Der Deutsche Tierschutzbund kritisiert die Entscheidung der Großen Koalition als Kniefall vor der Agrarlobby. „Es ist ein Armutszeugnis der Großen Koalition!“ » Weiterlesen bei top agrar online

Kastration: BMEL setzt auf Isofluran-Narkose

Beim Thema Ferkelkastration appelliert Dr. Katharina Kluge vom BMEL an die Branche, die Fristverlängerung – wenn sie denn kommt – für das zeitlich Machbare zu nutzen. Die größten Chancen räumt sie dabei der Isofluran-Narkose ein. » Weiterlesen bei top agrar online

Fristverlängerung: Sprechen Sie Ihre Bundestagsabgeordneten an!

Die große Koalition hat sich bei der Ferkelkastration auf einen Gesetzentwurf für eine zweijährige Übergangsfrist geeinigt. Doch die Abstimmung im Bundestag könnte knapp werden! Deshalb appelliert Dr. Hortmann-Scholten von der LK Niedersachsen an alle Schweinehalter, jetzt aktiv das Gespräch mit Abgeordneten zu suchen. » Weiterlesen bei top agrar online

Sehr stark N-/P-reduziert füttern: Neues DLG-Merkblatt

Umwelt- und Ressourcenschutz werden immer wichtiger. In der Nutztierhaltung stehen insbesondere die Eiweiß- und Phosphorversorgung sowie die Ausscheidungen an Stickstoff und Phosphor über die tierischen Exkremente im Focus. » Weiterlesen bei top agrar online

Ferkelkastration: Groko einigt sich auf Gesetzentwurf für Fristverlängerung

Darauf haben viele Sauenhalter sehnlichst gewartet: Die große Koalition hat sich in Berlin auf einen Gesetzentwurf für eine zweijährige Übergangsfrist beim Thema betäubungslose Ferkelkastration geeinigt. » Weiterlesen bei top agrar online

Kastration: Ernüchternde Ergebnisse zur Lokalanästhesie

Die ersten Untersuchungsergebnisse zur Kastration mit lokaler Betäubung, die am vergangenen Mittwoch beim „Brennpunkt Ferkelkastration“ im Versuchs- und Bildungszentrum für Landwirtschaft Haus Düsse von Dr. Susanne Zöls vorgestellt wurden, waren ernüchternd. » Weiterlesen bei top agrar online

Klöckner: „Ich bin mir mit der Fleischwirtschaft zum Tierwohlkennzeichen einig.“

Bundesagrarministerin Julia Klöckner hat sich in dieser Woche mit dem Deutschen Raiffeisenverband, sowie Vertretern des Verbandes der Fleischwirtschaft zum Tierwohlkennzeichen ausgetauscht. Die CDU-Politikerin zog nach dem Treffen eine positive Bilanz. » Weiterlesen bei top agrar online

Praktikertage zur ökologischen Ferkelerzeugung

Die „Tiergesundheit in der ökologischen Ferkelerzeugung“ ist Thema eines Praktikertags der Bioland Beratung GmbH, der am 27. November in Langenau-Hörvelsingen stattfinden soll. Bei einem Betreibsbesuch erhalten die Teilnehmer Einblick in die ökologische Sauenhaltung und Ferkelerzeugung. » Weiterlesen bei top agrar online

Neue Trends rund ums Impfen

Impfungen liegen voll im Trend. Denn neben einem durchdachten und konsequent umgesetzten Biosicherheitskonzept bieten sie für Schweine haltende Betriebe den bestmöglichen Schutz vor Infektionen. Um die Belastung für die Tiere zu reduzieren, lassen sich Impfstoff- und Spritzenhersteller einiges einfallen. » Weiterlesen bei top agrar online

Prognose: Globale Schweinefleischproduktion und Handel steigen 2019 leicht an

Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass die globale Fleischproduktion 2019 wieder steigen wird, jedoch etwas weniger als im Jahr 2018. Zugleich gewinnt der Außenhandel weiter an Bedeutung, wobei der Abstand der USA zur EU immer größer wird, teilt die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) in Bonn mit. » Weiterlesen bei top agrar online

Sächsische Schweinehaltung für Schmidt ein Erfolgsmodell

Der sächsische Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat die Schweinehalter im Land an ihre Innovationskraft erinnert und dazu ermutigt, selbstbewusst auf die Öffentlichkeit zuzugehen. Schweinefleisch stehe nach wie vor in der Gunst der Verbraucher, stellte er auf dem „Sächsischen Schweinetag“ in Groitzsch fest. » Weiterlesen bei top agrar online

Höfken: „Tierhaltung und Schlachtung im Ökolandbau erfüllen hohe Anforderungen an das Tierwohl“

Für die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken ist der Ökologische Landbau die einzige Form der Landwirtschaft, die tierschutzgerechte Haltungen verbindlich gesetzlich garantiert, auch europaweit. » Weiterlesen bei top agrar online

TiHo öffnet ihre Türen

Unter dem Motto „Wissensschatz – Wissen schafft Schätze“ veranstaltet die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) einen Tag der offenen Tür. Die Wissenschaftler widmen sich auf dem Tag der offenen Tür aktuellen gesellschaftlichen Themen und gehen auf für Tierhalter relevante Fragen ein. » Weiterlesen bei top agrar online

Mastställe: Zurück in die Zukunft

Der Ruf nach Schweineställen mit planbefestigten Liegeflächen, Auslauf, Stroh und viel Licht ebbt nicht ab. Es wird daher Zeit, über neue Haltungsverfahren für Schweine nachzudenken. Genau das haben 20 Stallbauexperten gemacht. In der aktuellen Ausgabe stellt top agrar die interessantesten Vorschläge im Detail vor. » Weiterlesen bei top agrar online

Neuer Vorstand bei Niedersächsischen Schweineerzeugern

Der Landesverband der Niedersächsischen Schweineerzeuger (LNS) hat Heinrich Lütjens und Jürgen Albers in der vergangenen Woche als Doppelspitze gewählt. Sie folgen auf Heinrich Dierkes, der seit 1996 den Verband leitete und auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wahl antrat. » Weiterlesen bei top agrar online

EU-Abgeordnete fordern Extrahilfen zur ASP-Bekämpfung

Rund 50 Millionen Euro an Extrahilfen zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest hat das Europäische Parlament mit Blick auf den EU-Haushalt 2019 gefordert. Die Parlamentarier verlangen in ihrem am vergangenen Mittwoch verabschiedeten Vorschlägen 50 Millionen Euro für Unterstützungsmaßnahmen im Veredlungsbereich. » Weiterlesen bei top agrar online

2030 nur noch 1.000 niederländsiche Schweinehalter?

Die Rabobank sagt für die kommenden elf Jahre eine rasante Beschleunigung des Strukturwandels im niederländischen Schweinesektor voraus. Die Analysten gehen davon aus, dass die Zahl der Schweinehalter bis zum Jahr 2030 im Vergleich zu 2017 um 71 % schrumpfen wird. Hollandweit gäbe es dann nur noch 1.000 Schweinehalter. » Weiterlesen bei top agrar online

Ferkelkastration: Bundesregierung will Übergangsfrist nutzen

Die Bundesregierung will die zweijährige Fristverlängerung für die betäubungslose Ferkelkastration nutzen, um bei den Alternativen dazu voran zu kommen. Eine rege Debatte hat sich indes um die Entscheidung von QS gebildet, nur lokal betäubte Kastraten zu aktzeptieren. » Weiterlesen bei top agrar online

Van Beek: Gleiche Spielregeln für alle!

Nationale Alleingänge lehnt der neue Präsident der Europäischen Schweinehalter (European Pig Producer, EPP), der Niederländer Gert van Beek, rigoros ab. Er fordert im aktuellen Interview mit top agrar beim Thema Ferkelkastration stattdessen gleiche Spielregeln für alle EU-Schweinehalter. » Weiterlesen bei top agrar online

Kastration: EU-einheitliche Sachkundenachweise

Während der EuroTier in Hannover will die europäische Bildungsgenossenschaft EQA sce am 15. November im Rahmen einer Expertendiskussion den aktuellen Stand der bisher zugelassenen Kastrationsalternativen beleuchten und erste Lösungen für EU-einheitliche Sachkundenachweise vorstellen. » Weiterlesen bei top agrar online

top agrar hat kabellose Scanner getestet

Neue, kabellose Geräte, die das eigene Smartphone als Bildschirm nutzen, machen die Anschaffung eines eigenen Scanners zur Trächtigkeitsdiagnose oder Konditionsmessung bei Sauen noch interessanter. top agrar hat drei Geräte im Praxiseinatz getestet. » Weiterlesen bei top agrar online

Neuer Chef-Veterinär im BMEL

Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) in Bonn hat einen neuen Chefveterinär. Dr. Dietrich Rassow ist neuer Leiter des Veterinärdienstes der Bundesrepublik Deutschland. Er tritt die Nachfolge von Dr. Karin Schwabenbauer an, die am 1. Oktober in den Ruhestand getreten ist. » Weiterlesen bei top agrar online

Neue ASP-Ausbrüche in Südchina

Im Süden Chinas sind drei weitere Provinzen von der Afrikanischen Schweinepest betroffen. Wie das Fachmagazin „Pig Progress“ berichtet, von chinesischen Behörden Ausbrüche in den Provinzen Yunnan, Hunan und Zhejiang bestätigt. » Weiterlesen bei top agrar online

China: ASP nun auch im Südwesten ausgebrochen

Der Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in China setzt sich ungebremst fort. Jetzt wurden die ersten Fälle im Südwesten des Landes festgestellt. In Zhaotong in der Provinz Yunnan starben 545 von 1.157 Schweinen auf zwei Farmen an den Folgen der Krankheit. » Weiterlesen bei top agrar online

Tierzuchtrecht wird novelliert

Das deutsche Tierzuchtrecht soll an geänderte EU-rechtliche Rahmenbedingungen angepasst werden. Zur Neuordnung des Tierzuchtrechts (19/4950) legt die Bundesregierung einen Gesetzentwurf vor, der das Tierzuchtrecht vom 21. Dezember 2006 ablösen soll. » Weiterlesen bei top agrar online

„Brennpunkt Ferkelkastration“ auf Haus Düsse

Kaum ein anderes Thema wird unter Ferkelerzeugern derzeit intensiver diskutiert als der Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration. Die Branche setzt dabei große Hoffnungen auf den „4. Weg“, die Lokalanästhesie. Am 31. Oktober 2018 werden auf Haus Düsse dazu erste Versuchsergebnisse vorgestellt. » Weiterlesen bei top agrar online

Belgien: Bisher 104 ASP-positive Wildschweine gefunden

In Belgien wurden bisher insgesamt 188 tote Wildschweine untersucht, 157 davon in der 63.000 ha großen Sicherheitszone. Insgesamt konnte das ASP-Virus bei 104 Schwarzkitteln nachgewiesen werden. Die meisten infizierten Tiere wurden in den Dörfern Buzenol, Ethe und im militärischen Bereich Lagland gefunden. » Weiterlesen bei top agrar online

Kastration: 2. Gutachten stuft Fristverlängerung als verfassungswidrig ein

Ein Zweites Gutachten stuft die geplante Fristverlängerung für die betäubungslose Ferkelkastration als verfassungswidrig ein. Gesetzesänderungen dürften nicht hinter erreichte Tierschutzstandards zurückgehen, lautet ein Argument. Das Bundesverfassungsgericht könne das wieder aufheben. » Weiterlesen bei top agrar online

20 Jahre Vereinigungspreis

Die Preisfindung der Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) kann in diesem Monat ihr 20-jähriges Bestehen feiern. Seit Oktober 1998 veröffentlicht die VEZG regelmäßig eine Schlachtschweinepreisempfehlung, die als Richtschnur für die am deutschen Markt gehandelten Schweine genutzt wird. » Weiterlesen bei top agrar online

Kastration: Noch Forschungsbedarf bei örtlicher Betäubung

Der Präsident der Bundestierärztekammer, Dr. Uwe Tiedemann, hat sich in einem offenen Brief an Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner gegen die Gleichbehandlung der Lokalanästhesie bei Mensch und Tier ausgesprochen. Die Bedingungen bei weniger als 8 Tage alten Ferkeln seien nicht mit denen beim Menschen vergleichbar. » Weiterlesen bei top agrar online

TGE-resistente Schweine gezüchtet

Amerikanischen Wissenschaftlern soll es gelungen sein, per Gene-Editing Schweine zu züchten, die gegen die für Ferkel meist tödlich verlaufende Durchfallerkrankung Transmissible Gastroenteritis (TGE) resistent sind. Das geht aus einer Veröffentlichung in der wissenschaftlichen Zeitschrift Transgenic Research hervor. » Weiterlesen bei top agrar online

PIC und Besamungsstation Mors starten strategische Zusammenarbeit

Das weltweit tätige Zuchtunternehmen PIC und die private Besamungsstation Ornestation Mors in Dänemark wollen beim Vertrieb von PIC-Sperma künftig kooperieren. Nach Angaben von PIC soll das erste Sperma aus dem neuen Vertriebsnetz Ende des Jahres für die dänischen Schweineproduzenten verfügbar sein. » Weiterlesen bei top agrar online

ASP: Ausgleichszahlungen für Jäger

Wildschweine bilden ein Erreger-Reservoir für die Afrikanische Schweinepest (ASP) und zahlreiche andere Erreger. Deshalb stellen sie ein großes Infektionsrisiko für Hausschweinebestände dar. Ziel muss daher sein, die Schwarzwildbestände so weit abzusenken, dass das Ausbreitungsrisiko der ASP stark vermindert wird. » Weiterlesen bei top agrar online

Niederlande: Fast 80 % der Schweinehalter wollen aufgeben

Die niederländische Regierung will die Zahl der Schweine haltenden Betriebe in Gebieten, in denen es immer wieder Konflikte mit Anwohnern gibt, in Zukunft deutlich reduzieren. Dazu hat die Regierung um Ministerpräsident Rutte bereits vor Monaten ein 200 Mio. € schweres Aufkaufprogramm aufgelegt. » Weiterlesen bei top agrar online

ASP: Klöckner informiert über ihre bisherigen Vorsorge-Maßnahmen

Anlässlich des Reiseverkehrs in den Herbstferien hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner Urlauber, Fernkraftfahrer, Schweinehalter und Jäger ermahnt, unbedingt eine Eintragung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) nach Deutschland zu vermeiden. Aktuelle Karten zur Verbreitung der ASP… » Weiterlesen bei top agrar online

Belgische Schweinehalter im ASP-Gebiet werden entschädigt

Die belgischen Schweinehalter, deren Tiere wegen der Infektion von Wildschweinen mit der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in der südbelgischen Provinz Luxemburg vorsorglich gekeult wurden mussten, können mit Entschädigungen von insgesamt 800 000 Euro bis 1 Mio Euro rechnen. » Weiterlesen bei top agrar online

Chinesischer Großbetrieb keult nach ASP-Ausbruch 20.000 Schweine

Einer der größten chinesischen Schweinezuchtbetriebe hat fast 20.000 Tiere gekeult. Dies sei vermutlich die größte Schlachtung von Schweinen inmitten des anhaltenden Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest (ASP), berichtet aiz.info unter Berufung auf die Agrarmarkt-Agentur „Agricensus“. » Weiterlesen bei top agrar online

Vorsicht bei Stroh aus Osteuropa!

Viele Schweinehalter setzen Stroh als Beschäftigungsmaterial oder als Einstreu ein. Doch in diesem Jahr ist besondere Vorsicht geboten, insbesondere dann, wenn das Stroh zugekauft wird. Denn bei Stroh aus ASP-Risikogebieten besteht die Gefahr, dass das Stroh durch Wildschweinkontakt mit dem ASP-Virus verunreinigt ist. » Weiterlesen bei top agrar online

MRSA häufig beim Schwein

Antibiotikaresistenzen sind nach wie vor ein großes Problem. Vor allem bei Erregern von Durchfallerkrankungen und Hautinfektionen bei Nutztieren findet man nach wie vor hohe Resistenzraten. Das geht aus dem Bericht des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) zum Resistenzmonitoring hervor. » Weiterlesen bei top agrar online

Frankreichs Schweinebestand sinkt auf neuen Tiefststand

Die französischen Schweinehalter haben ihre Bestände noch einmal deutlich abgestockt. Wie aus aktuellen Daten des Statistischen Amtes der Europäischen Union (Eurostat) hervorgeht, wurden im Frühsommer 2018 in unserem westlichen Nachbarland nur noch 13,05 Millionen Schweine gezählt. » Weiterlesen bei top agrar online

Fuchtel: Übergangsfrist zur Ferkelkastration wird rechtzeitig umgesetzt

Die Bundesregierung hat keinen Zweifel, dass die im Koalitionsausschuss beschlossene zweijährige Verlängerung der Übergangsfrist für die betäubungslose Ferkelkastration rechtzeitig umgesetzt wird. » Weiterlesen bei top agrar online

Größter Sauenhalter Deutschlands fordert generelles Kastrationsverbot ab 2021!

Diese Forderung hat durchaus Sprengkraft: Jörn F. Göbert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Landwirtschaftlichen Ferkelzucht Deutschland (LFD), fordert ein generelles Kastrationsverbot ab dem Jahr 2021. » Weiterlesen bei top agrar online

Penny führt Wurst und Fleisch mit Tierschutz-Label ein

Im Juli hat der Lebensmitteldiscounter Penny eine Haltungskennzeichnung für Schweinefleisch eingeführt. Jetzt geht die Rewe-Gruppe einen Schritt weiter und präsentiert mit dem Deutschen Tierschutzbund und der Erzeugergemeinschaft Osnabrück ein Konzept zur Vermarktung kompletter Schweine, und nicht nur der Edelteile. » Weiterlesen bei top agrar online

Antibiotika: Therapiehäufigkeit weiter gesunken

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat kürzlich die bundesweiten Kennzahlen für die Therapiehäufigkeit mit Antibiotika bei Masttieren für das erste Halbjahr 2018 veröffentlicht. Danach sind die Werte bei Schweinen erneut rückläufig. » Weiterlesen bei top agrar online

Brandenburg erlegt mehr Schwarzkittel denn je

Die Jäger in Brandenburg haben eine neue Rekordstrecke beim Schwarzwild erzielt. Wie das Potsdamer Landwirtschaftsministerium berichtete, wurden im Ende März abgeschlossenen Jagdjahr 2017/18 insgesamt 89.819 Wildschweine erlegt. Das entspricht einem Anstieg von 15 % gegenüber dem Vorjahr. » Weiterlesen bei top agrar online

Belgien lockert Maßnahmen gegen Afrikanische Schweinepest

Das Betreten und die Bewirtschaftung der äußersten ASP-Sperrzone in Belgien ist nach Genehmigung zumindest tagsüber wieder erlaubt. Die Maßnahmen wurden nach Angaben des Ministeriums in Zusammenarbeit mit der EU-Kommission erstellt und gelten zunächst bis zum 14. November. » Weiterlesen bei top agrar online

„Nötige Schritte zum Verzicht auf betäubungslose Ferkelkastration einläuten“

Eine praxistaugliche Weiterentwicklung der aktuell diskutierten fünf Alternativen zum Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration mahnt das Agrar- und Ernährungsforums Oldenburger Münsterland an. Dessen Vorsitzender Uwe Bartels sieht hier noch zuviele Hürden, die aus dem Weg geräumt werden müssten. » Weiterlesen bei top agrar online

hexamin Spezialfutter