Neuigkeiten aus der Branche

Klicken Sie auf "Weiterlesen", um den gesamten Artikel zu lesen.
Quelle: top agrar online

Rund ums Rind

EU: Handelsabkommen mit Australien und Neuseeland bedroht Milchmarkt

Der EU-Ministerrat für Handel hat der EU-Kommission ein Mandat erteilt, um Handelsabkommen mit Neuseeland und Australien zu verhandeln. Der Milchsprecher der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, Ottmar Ilchmann, kritisiert dieses Vorgehen mit Blick auf den übervollen Milchmarkt. » Weiterlesen bei top agrar online

Molkereigenossenschaft Pleystein eG wechselt zur Bayernland eG

In einer gemeinsamen Sitzung haben die Vorstände und Aufsichtsräte der Bayernland eG und ihrer Primärgenossenschaften die Zusammenarbeit mit der Molkereigenossenschaft Pleystein eG beschlossen. Als dritte Primärgenossenschaft folgt die Pleystein eG damit der Domspitzmilch Regensburg und der Käserei Bayreuth. » Weiterlesen bei top agrar online

Tackmann: Ohne Regulierung in die nächste Preiskrise

Die Agrarpolitische Sprecherin der Linken im Bundestag, Dr. Kirsten Tackmann, hat die Bundesregierung scharf dafür kritisiert, die Verantwortung für marktregulierende Maßnahmen an die Molkereien abzuschieben. » Weiterlesen bei top agrar online

Interview: Erholung der Milchpreise in Sicht

Die neuen Abschlüsse für Milchprodukte zwischen Handel und Molkereien stehen fest. Andreas Gorn, verantwortlich für den Bereich Milchwirtschaft bei der Agrarmarkt Informations GmbH (AMI), geht von einer Erholung der Milchpreise ab Jahresmitte aus. Er sprach darüber mit Patrick Liste für die top agrar Ausgabe 6/2018. » Weiterlesen bei top agrar online

Neuseeland: Mykoplasmen-Infektion breitet sich aus

In Neuseeland hat die Infektion mit dem bakteriellen Erreger Mycoplasma bovis die Milchhochburgen erreicht. In der vergangenen Woche wurden infizierte Tiere auf einem Milchviehbetrieb in der Region Waikato auf der Nordinsel nachgewiesen. Wenige Tage zuvor war der erste Fall auf der Südinsel bekannt geworden. » Weiterlesen bei top agrar online

EU steigert Milchexporte

Im ersten Quartal von 2018 exportierte die europäische Milchwirtschaft mehr Magermilchpulver, Molkenpulver, Butter und Käse als noch im Vorjahr. Magermilchpulver hat einen neuen Rekord erreicht. » Weiterlesen bei top agrar online

Klage gegen abgelehnte Gewährung der Milchsonderbeihilfe erfolgreich

Ein niedersächsischer Milchbauer hatte gegen einen Ablehnungsbescheid der BLE bezüglich der Gewährung der Milchsonderbeihilfe geklagt. Die Ablehnung der BLE begründete sich darauf, dass die Beihilfe ohne das dafür vorgegebene Formular beantragt worden war. Die Klage des Milchbauern war nun erfolgreich. » Weiterlesen bei top agrar online

Intervention: Über 40.000 t Magermilchpulver verkauft

Die Bestände an Magermilchpulver schrumpfen jetzt schneller: Gestern wurden insgesamt 41.948 t verkauft. Angenommen wurden Gebote ab 1.155 €/t. Das bestätigt Ludwig Börger vom Deutschen Bauernverband gegenüber top agrar. » Weiterlesen bei top agrar online

Interventionsbestände sinken

Die Bestände an Magermilchpulver in der EU sinken. Ende März 2018 befanden sich noch 371.849 t auf Lager. Das waren 3.850 t weniger als einen Monat zuvor und der größte Bestandsabbau seit Beginn des Verkaufs von Ware aus der Intervention. » Weiterlesen bei top agrar online

DMK kauft russischen Käsehersteller

Die Molkereigenossenschaft DMK hat die verbliebenen 40 % der Anteile an der IKAM Richart Holding GmbH gekauft. Damit ist es jetzt alleiniger Anteilseigner des russischen Käseproduzenten RichArt Group in der Region Woronesch. » Weiterlesen bei top agrar online

Farmwalk: Tipps für das Weidemanagement

Die Weidesaison läuft auf Hochtouren. Doch wie viel Gras liefert die Weide? Welche Mengen Kraft- und Mineralfutter bzw. Silage sollten Milchviehhalter zufüttern? Diese Fragen waren Thema beim zweiten „Farmwalk“ des Gründlandzentrum Niedersachsen/Bremen. » Weiterlesen bei top agrar online

Global Dairy Trade: Preis steigt um 1,9 %

Nach dem Preisrückgang bei der letzten Auktion ging es diese Woche auf der internationalen Handelsplattform für Milchprodukte Global Dairy Trade wieder aufwärts. Der Durchschnittspreis über alle Produkte und Zeiträume stieg um 1,9 % auf 3.637 $/t zu. Der Global Dairy Trade-Preisindex legte um 19 auf 1.065 Punkte zu. » Weiterlesen bei top agrar online

April-Milchpreise: Viele senken, einige erhöhen

Die Auszahlungspreise für April entwickeln sich unterschiedlich: Zwar senken viele Molkereien den Milchpreis, einige erhöhen aber auch. Das zeigen die ersten Meldungen im top agrar-Milchpreisbarometer. » Weiterlesen bei top agrar online

Betriebe für Kraftfutter-Reduzierung gesucht

Das Kasseler Institut für ländliche Entwicklung und die Universität Göttingen suchen Milchviehbetriebe, die in den letzten Jahren wenig Kraftfutter in ihrer Milchviehfütterung eingesetzt haben und bereit sind und Interesse haben, sich zwei bis drei Stunden Zeit für eine Befragung zu nehmen. » Weiterlesen bei top agrar online

Biomilchpreise bröckeln

Die Preise für Biomilch sind im März leicht zurückgegangen.Der durchschnittliche Nettoerzeugerpreis für ein Kilogramm Biomilch mit 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß inklusive Zu- und Abschlägen ab Hof lag bei 48,7 Cent und damit um 0,2 Cent unter dem Niveau des Februars. » Weiterlesen bei top agrar online

EU: China größter Exportmarkt für Milchprodukte

Die Milchwirtschaft der Europäischen Union hat 2017 Milchprodukte im Wert von 10,64 Mrd. € auf den Weltmarkt exportiert. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Umsatzsteigerung um mehr als 1,5 Mrd. €. Der größte Markt für Milchprodukte aus der EU ist derzeit die Volksrepublik China mit einem Marktanteil von 12 %. » Weiterlesen bei top agrar online

EU-Milchpreis sinkt im März

Der durchschnittliche Milchpreis der führenden europäischen Molkereien ist im März um 0,93 auf 33,58 Cent/kg gesunken. Im Vergleich zu März 2017 liegt der aktuelle Durchschnittspreis um 0,32 Cent/kg oder 1,0 % höher, berichtet der niederländische Bauernverband (LTO). » Weiterlesen bei top agrar online

Kälte drückt EU-Milchmenge

Der späte Wintereinbruch im Frühjahr hat das Wachstum der EU-Milchanlieferung im März 2018 gebremst. Die Milchmenge überschritt das Vorjahresniveau im letzten Monat des ersten Quartals 2018 im Schnitt nur um 0,4 %. » Weiterlesen bei top agrar online

Angus-Tiere glänzen bei Bundesschau

Die Angus-Bundesschau am 5. Mai in Laasdorf (Thüringen) hat sich zu einem tollen Ereignis der deutschen Anguszucht entwickelt. Angetreten sind rund 100 Tiere, so der Bundesverband Deutscher Angus-Halter e.v. (BDAH). » Weiterlesen bei top agrar online

Niederländer protestieren gegen FrieslandCampina-Pläne

Die Pläne zur Milchmengenregulierung des Molkereikonzerns FrieslandCampina stoßen bei niederländischen Lieferanten auf Protest. Rund 90 Milcherzeuger haben eine Aktionsgruppe gegründet. Sie sehen betriebliche Entwicklung in Gefahr und sprechen sich gegen die Pläne aus. » Weiterlesen bei top agrar online

Chancen und Risiken in den Modellregionen Moor

Die Treibhausgasemissionen auf landwirtschaftlich genutzten Mooren sollen reduziert und die betriebswirtschaftliche Situation für landwirtschaftliche Betriebe verbessert werden. In zwei Modellregionen arbeiten Vertreter aus Landwirtschaft, Landwirtschaftskammer, Wissenschaft und Landesamt für Bergbau an Lösungen. » Weiterlesen bei top agrar online

BDM fordert mutige Schritte bei GAP 2020

Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter kritisiert den von EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger vorgelegten Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) 2021 bis 2027. Dadurch würden die Einkommen deutlich sinken. Der BDM fordert Maßnahmen, um Milchkrisen zu verhindern. » Weiterlesen bei top agrar online

Spotmilch-Preise bei über 30 Cent

Die Spotmilch-Preise in den Niederlanden und Italien liegen diese Woche gleichauf: In den Niederlanden kletterte die Notierung auf 30,3 ct/kg, in Italien liegt sie konstant auf diesem Niveau. » Weiterlesen bei top agrar online

Hohenloher Molkerei erzielt Rekordjahr

Die Hohenloher Molkerei eG hat von den Entwicklungen an den Märkten 2017 profitiert: Neue Allzeithochs bei Butter, hohe Fettpreise, gute Kontraktabschlüsse für Frischmilch und H-Milch, Mehrwertkonzepte und eine eigene Regionalmarke. » Weiterlesen bei top agrar online

Neugründung Exportorganisation für Rindergenetik

Nord- und Süddeutsche Rinderzuchtorganisationen vermarkten ihre Genetik jetzt unter einem Dach ins Ausland. Die Exportorganisationen German Genetics International (GGI) und Spermex haben die Verschmelzung durch Neugründung beschlossen. » Weiterlesen bei top agrar online

„Wir brauchen eine zeitlich begrenzte Notfallmaßnahme!“

NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking hält in Krisenzeiten eine EU-weite, temporäre, obligatorische und entschädigungslose Reduzierung der Milchmenge für notwendig. 13 von 16 Bundesländern hatten sich bei der Agrarministerkonferenz dafür ausgesprochen. top agrar sprach mit der Ministerin. » Weiterlesen bei top agrar online

Ukraine will Palmöl für vermeintliche Milchprodukte verbieten

In der Ukraine soll die Verwendung von Palmöl sowie von Stabilisatoren und Konservierungsstoffen zur Herstellung vermeintlicher Milchprodukte wie zum Beispiel Käse verboten werden. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, mit dem sich das ukrainische Parlament aktuell befasst. » Weiterlesen bei top agrar online

Trinkmilch-Abschlüsse: Tierschutzbund kritisiert Handel

Der Deutsche Tierschutzbund kritisiert, dass die Trinkmilchpreise im Handel gesunken sind. Die Billigpreise würden zu Lasten der Tiere und der Landwirte gehen. Der Tierschutzbund fordert Handel und Molkereien auf, eine nachhaltige Preispolitik zu gestalten, die es den Landwirten ermöglicht, mehr Tierschutz umzusetzen. » Weiterlesen bei top agrar online

KTBL sucht Weidebetriebe

Für das Projekt „Ermittlung von Emissionsdaten für die Beurteilung der Umweltwirkungen der Nutztierhaltung“ (EmiDaT) sucht das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e. V. (KTBL) Milchviehbetriebe mit Weidehaltung. » Weiterlesen bei top agrar online

Milchmengenreduzierung: WLV fühlt sich überrumpelt von Ministerin

„Völlig überraschend und für mich nicht nachvollziehbar hat sich die NRW-Agrarministerin Christina Schulze Föcking am vergangenen Freitag auf der Agrarministerkonferenz in Münster für eine temporäre, obligatorische und entschädigungslose Milchmengenreduzierung im Krisenfall ausgesprochen“, so Wilhelm Brüggemeier. » Weiterlesen bei top agrar online

Reaktionen zu den aktuellen Trinkmilch-Abschlüssen

Die aktuellen Preissenkungen für Produkte der Weißen Linie sorgen für zahlreiche Reaktionen in der Branche: Der BDM fordert, Milchpreis-Senkungen zu vermeiden, der BBV sieht einen Widerspruch zu den steigenden Anforderungen beim Tierwohl, für den RLV sind die Ergebnisse mit dem Marktverlauf nicht in Einklang. » Weiterlesen bei top agrar online

DBV: Streit um Milchsonderbeihilfe beenden

Das Verwaltungsgericht Köln gibt einem Bauern im Streit um die Milchsonderbeihilfe Recht, berichtet der DBV. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung hatte die im Jahr 2017 durchgeführte Milchsonderbeihilfe einigen hundert Landwirten verwehrt, weil diese ein bestimmtes Formblatt nicht verwendet hatten. » Weiterlesen bei top agrar online

Aldi: Butter 20 Cent teurer, Trinkmilch 9 Cent günstiger

Wieder einmal prescht der Discounter Aldi mit den neuen Preisen für Milchprodukte vor: Das Päckchen Butter hat sich auf 1,79 € verteuert, Trinkmilch kostet dagegen nur noch 0,69 bzw. 0,61 €. » Weiterlesen bei top agrar online

Privatmolkereien gegen Eingriffe in Lieferbeziehung

Die Interessengemeinschaft Privater Milchverarbeiter Bayerns ist sich einig: Jedes Unternehmen habe eine effiziente Rohstoffplanung, Milchkaufverträge mit konkreten Preisfestlegungen und Mengenformulierungen, die eine hinreichende Steuerung der Rohmilchmengen ermöglichen, seien seit langem Standard. » Weiterlesen bei top agrar online

„Milcherzeuger und Molkereien müssen zusammen unternehmerisch denken“

Das Landvolk Niedersachsen hat acht Thesen zur Milchwirtschaft formuliert. Was genau dahinter steckt, erklärt der Milchausschuss-Vorsitzende Jan Heusmann im top agrar-Interview. » Weiterlesen bei top agrar online

Global Dairy Trade: Leichter Preisrückgang

Nach dem Preisanstieg bei der letzten Auktion ging es diese Woche auf der internationalen Handelsplattform für Milchprodukte Global Dairy Trade wieder leicht abwärts. Der Durchschnittspreis über alle Produkte und Zeiträume sank um 1,1 % auf 3.465 $/t zu. » Weiterlesen bei top agrar online

USA: Rinderhalter fordern Kennzeichnung von „Fake Meat“

Amerikanische Rinderhalter fordern eine verpflichtende Deklaration von Fleischersatzprodukten. Sojaschnitzel, Veggie-Burger und zukünftig wohl auch Laborfleisch stünden zunehmend in Konkurrenz zu „echtem Fleisch“. Für Verbraucher sei der Unterschied nicht erkennbar. » Weiterlesen bei top agrar online

Weide: Gut für die Kuh oder nur fürs Image?

Verbraucher wünschen sich Kühe auf der Weide. Für Landwirte ist der Weidegang nicht immer einfacher bzw. kostenlos umsetzbar. Was spricht für, was gegen die Weide? » Weiterlesen bei top agrar online

Impfampel für Rinderhalter

Die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin mit Sitz am Friedrich-Löffler-Institut gibt mit einer neuen Leitlinie Empfehlungen zur Impfung von Rindern. Dr. Karsten Donat von der Tierseuchenkasse in Thüringen war als Mitglied im Arbeitskreis Wiederkäuer an der Erarbeitung der Leitlinie beteiligt. » Weiterlesen bei top agrar online

BDM: Stillstand in Sachen Milch

„Wir waren schon mal weiter“, zitiert der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) den Agrarminister Mecklenburg-Vorpommerns Dr. Till Backhaus. Diese Aussage bei der Abschluss-Pressekonferenz der Agrarminister in Münster fasse das Ergebnis der Konferenz hinsichtlich der Milchbeschlüsse zusammen. » Weiterlesen bei top agrar online

Dem Rinderpass zuliebe Ohrstanzproben korrekt versenden

Ärgerlich ist, wenn der Rinderpass nur mit Verzögerung ausgestellt wird. Häufiger Grund dafür seien fehlerhaft versandte Ohrstanzproben an das Untersuchungsamt. Im Labor der Untersuchungsämter wird die eingesandte Probe auf das Bovine Virusdiarrhoe Virus (BVDV) untersucht. » Weiterlesen bei top agrar online

Kaniber: Jetzt liegt es an der Milchbranche selbst

Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat eine positive Bilanz der Agrarministerkonferenz in Münster gezogen. „Jetzt liegt es an der Milchbranche selbst, gesetzliche Vorgaben zur Vertragsgestaltung zu vermeiden“, so die Ministerin. » Weiterlesen bei top agrar online

Verbindliche Lieferverträge: Agrarminister schieben Verantwortung den Molkereien zu

Laut Artikel 148 der Marktordnung hat jeder Milcherzeuger das Recht auf einen Vertrag, der u.a. Preis, Menge usw. regelt. Die Agrarminister konnten sich am Freitag allerdings nicht auf eine Umsetzung in Deutschland einigen, das müssten die Molkereien machen. Evt. könne man im Herbst über einen rechtrahmen sprechen. » Weiterlesen bei top agrar online

Tierkörperbeseitigung: Mehr verendete Rinder abgeholt

Im Jahr 2016 wurden 579.111 verendete Rinder über das Meldeprogramm des Herkunftssicherungs- und Informationssystems für Tiere gezählt. Daraus lässt sich eine Steigerung gegenüber den Jahren 2015 mit 547.713 und 2014 mit 527.721 verendeten Rindern ablesen. » Weiterlesen bei top agrar online

Deutschlands bester Melker kommt aus NRW

Alexander Gerbe aus Schmallenberg (Nordrhein-Westfalen) ist Deutschlands bester Melker. Dies ist das Ergebnis des 35. Bundeswettbewerbs Melken der DLG. Das beste Mannschaftsergebnis erreichte Bayern vor Baden-Württemberg. » Weiterlesen bei top agrar online

Rohstoffwert Milch wieder über 30 Cent

Der Kieler Rohstoffwert Milch ist im April um 1,3 Cent oder 4,5 % von 29,2 auf 30,5 Cent je kg Milch gestiegen. » Weiterlesen bei top agrar online

Arla organisiert Hof Entdeckertour

Unter dem Motto „Natürlich lernen“ erlebten 24 Jungen und Mädchen der zweiten Klasse der Grundschule Oberbrügge die tägliche Arbeit auf einem modernen Milchviehbetrieb. Landwirtin Susanne Hager bereitete in Zusammenarbeit mit der Molkerei Arla eine Hof-Endeckertour vor. » Weiterlesen bei top agrar online

Packt die AMK den Artikel 148 an?

Mit Spannung verfolgt die Milchbranche, ob die Agrarminister aus Bund und Ländern auf der laufenden Frühjahrstagung in Münster verbindliche Milchlieferverträge für alle Milcherzeuger in Deutschland vorschreiben. Der BDM sieht dafür gute Chancen. Der DBV hält staatliche Vorgaben nur für die zweitbeste Lösung. » Weiterlesen bei top agrar online

N-Reduk: Die Nährstoffausscheidung im Griff?

In dieser Woche stellte das Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Riswick der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen die Ergebnisse seiner Versuche zur proteinreduzierten Fütterung von Milchkühen vor. Nicht zuletzt durch die neue Düngeverordnung gewinnt das Thema zunehmend an Brisanz. » Weiterlesen bei top agrar online

DMK investiert 12 Mio. € in Frischelager

Das Deutsche Milchkontor DMK hat am Standort Erfurt 12 Mio. € in ein neues Hochregallager investiert. Die Investition ist Teil der Neuausrichtung der DMK Group – hin zu einem kunden- und konsumentenorientierten Lebensmittelhersteller. » Weiterlesen bei top agrar online

Rund ums Schwein

Brandenburg bereitet sich auf den ASP-Ernstfall vor

Die Gefahr einer Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Schweine haltende Betriebe in Brandenburg ist groß. In diesem Punkt waren sich die Experten einig, die sich kürzlich auf Einladung des Bildungsvereins der Landwirtschaft, des Landesbauernverbandes und des Landestierarztes in Seediener See trafen. » Weiterlesen bei top agrar online

Argentiniens Schweinebranche wächst rasant

Wenn man von Argentinien spricht, denken die meisten an ein saftiges Rindersteak, die wenigsten jedoch an Schweineschnitzel. Und das aus gutem Grund. Denn obwohl Argentinien flächenmäßig das achtgrößte Land der Welt ist, fristete die Schweinehaltung dort bisher ein Schattendasein. Doch das ändert sich gerade. » Weiterlesen bei top agrar online

BRS: Kein Aktionismus beim Thema Abferkelstall!

Anders als die ISN spricht sich der Bundesverband Rind und Schwein e.V. (BRS) klar gegen eine vorschnelle Neuregelung der Haltung von Sauen im Abferkelstall aus. Der BRS fordert die Politik auf, beim Thema Abferkelbuchten zuerst wissenschaftliche Ergebnisse abzuwarten und die Übertragbarkeit in die Praxis zu prüfen. » Weiterlesen bei top agrar online

Danish Crown mit Halbjahresergebnis zufrieden

Der dänische Schlachtkonzern Danish Crown (DC) hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/18 trotz eines schwierigen Marktumfeldes seinen Gewinn im Vorjahresvergleich moderat steigern können. » Weiterlesen bei top agrar online

Rheinland-Pfalz: Stirbt die Ferkelerzeugung jetzt komplett aus?

In Rheinland-Pfalz kann man die Zahl der Ferkelerzeuger schon heute sprichwörtlich an einer Hand abzählen. Der Präsident der Landwirtschaftskammer, Ökonomierat Norbert Schindler, sieht die Gefahr, dass es in Rheinland-Pfalz künftig gar keine Sauenhalter mehr geben wird. » Weiterlesen bei top agrar online

Termin zur betäubungslosen Ferkelkastration verschieben

Ab dem 1. Januar 2019 soll die betäubungslose Ferkelkastration verboten sein. Da noch zahlreiche offene Fragen in Bezug auf das weitere Vorgehen bestehen, hat sich der Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Norbert Schindler, an das rheinland-pfälzische Wirtschafts- sowie das Umweltministerium gewandt. » Weiterlesen bei top agrar online

Tier- und Umweltschützer „schießen“ gegen ITW-Kriterien für staatliches Label

Bislang ist offen, ob es in Deutschland künftig ein Label oder eine Haltungskennzeichnung für Schweinefleisch geben wird. Als relativ sicher gilt aber, dass die Initiative Tierwohl (ITW) bei der Entwicklung von künftigen Systemen eine Rolle spielen wird. » Weiterlesen bei top agrar online

Schlachtschweinepreis steigt wieder

Am deutschen Schlachtschweinemarkt scheint die Phase schwächerer Preise vorüber zu sein. Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) hob jedenfalls am Mittwoch ihre Leitnotierung für Schlachtschweine um 5 Cent auf 1,42 Euro/kg Schlachtgewicht (SG) an. » Weiterlesen bei top agrar online

MarkiT: Tierwohl in Markenfleischprogrammen

Wie lassen sich die aktuellen Tierwohlbestrebungen in bestehende Markenfleischprogramme integrieren? Mit dieser Frage hat sich das vom Verbundprojekt „MarkiT“ in den letzten 3,5 Jahren intensiv beschäftigt – aus wissenschaftlicher und praxisrelevanter Sicht. Gestern wurden in Neumünster die Ergebnisse vorgestellt. » Weiterlesen bei top agrar online

ISN: Politik lässt Sauenhalter ins offene Messer laufen.

Die Sorgen der ISN um die Zukunft der deutschen Sauenhalter werden immer größer. Dass wurde diese Woche beim parlamentarischen Abend deutlich, zu dem die ISN in die niedersächsische Landesvertretung in Berlin eingeladen hatte. » Weiterlesen bei top agrar online

Bio-Schweinehalter bei ASP-Ausbruch in Existenz bedroht

Beim Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) ist der Zusammenbruch bestehender Markt- und Handelsbeziehungen sowohl im konventionellen als auch im ökologischen Schweinefleischmarkt zu befürchten. » Weiterlesen bei top agrar online

Fachpersonal: Persönlicher Kontakt macht’s

In Deutschlands Sauenställen arbeiten viele Quereinsteiger. Sie findet man am besten über persönliche Kontakte. Diese und weitere spannende Erkenntnisse liefert eine Umfrage der Universität Göttingen unter 143 Sauenhaltern. » Weiterlesen bei top agrar online

Multitalent WhatsApp

Als Gewinn für Zeit und Nerven: So beschreiben unsere Einsender ihre WhatsApp-Nutzung im Arbeitsalltag. Hier ihre besten Tipps: Mobiles Notizbuch, Betriebsmittel nachbestellen, Niederschläge aufzeichnen, Praktischer Wegweiser, WhatsApp und Google-Dienste, Mäster-Chat, Hofhelfer koordinieren. » Weiterlesen bei top agrar online

Klöckner muss dramatischen Rückgang der Sauenhaltung stoppen

Noch bis Ende 2018 dürfen laut Tierschutzgesetz männliche Ferkel bis zum siebten Lebenstag ohne Betäubung kastriert werden. „Wie es danach weitergeht, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig unklar“, kritisiert die stellvertretende Vorsitzende des Agrarausschusses, Carina Konrad. » Weiterlesen bei top agrar online

Tönnies Forschung ruft zu Bewerbungen auf

Die im Jahr 2010 gegründete „Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Forschung über die Zukunft des Tierschutzes in der Nutztierhaltung“, kurz „Tönnies Forschung“, ruft Wissenschaftler, Praktiker und Institute auf, sich mit ihren Forschungsprojekten zu bewerben. » Weiterlesen bei top agrar online

Dänischer Ferkelexport wächst weiter

Die dänische Ausfuhr von Lebendschweinen hat im ersten Quartal 2018 weiter zugenommen. Nach vorläufigen Daten des Dachverbandes der Agrar- und Ernährungswirtschaft (L&F) wurden von Januar bis März insgesamt 3,65 Millionen Tiere ins Ausland verkauft; das waren rund 187 400 Stück oder 5,4 % mehr als 2017. » Weiterlesen bei top agrar online

Nienhoff kritisiert verzerrte Berichterstattung über Stalleinbrüche

Eine verzerrte Darstellung von Landwirtschaft im Zusammenhang mit Stalleinbrüchen hat der Geschäftsführer der QS Qualität und Sicherheit GmbH, Dr. Hermann-Josef Nienhoff, kritisiert. „Die Berichterstattung über Stalleinbrüche ist häufig einseitig und skandalisierend“, erklärte Nienhoff. » Weiterlesen bei top agrar online

ASP-Schutz beim Tiertransport: 12 Praktikertipps für Ihren Betrieb

Welche Hygieneregeln Sie beachten müssen, damit die Afrikanische Schweinepest nicht durch Viehtransporter eingeschleppt wird, erläutern Prof. Dr. Marc Boelhauve und Nicole Geisthardt, FH Südwestfalen, in der aktuellen top agrar, Spezialprogramm Schwein. » Weiterlesen bei top agrar online

Prof. Blaha und TVT fordern tiergerechte Sauenhaltung

Das deutsche Tierschutzgesetz schreibt neben einer angemessenen Ernährung und Pflege auch eine verhaltensgerechte Unterbringung von Tieren vor. Vor diesem Hintergrund kritisiert die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V. (TVT) die Fixierung der Sauen im Ferkelschutzkorb. » Weiterlesen bei top agrar online

Verbraucher kennen nur wenige Label, ITW schneidet gut ab

Die deutschen Verbraucher kennen sich beim Thema Tierwohl-Label schlecht aus. Das geht aus einer Umfrage hervor, die die „Verbraucher Initiative e.V. Bundesverband“ durchgeführt hat. » Weiterlesen bei top agrar online

Weniger Antibiotika, mehr Impfungen

Die Pharmaindustrie kann zufrieden sein. Mit einem Wachstum von 2,9 % entwickelte sich der Markt für Tierarzneimittel im Jahr 2017 zufriedenstellend. Während der Absatz von Antibiotika in den vergangenen zehn Jahren um rund die Hälfte zurückging, gewinnen vorbeugende Maßnahmen wie Impfungen immer mehr an Bedeutung. » Weiterlesen bei top agrar online

Afrikanische Schweinepest: Russland schränkt Importe aus Ungarn ein

In Russland sind seit Montag Importe von lebenden Schweinen sowie Schweinefleisch und daraus hergestellten Produkten aus ganz Ungarn verboten. Damit reagierte der Föderale Aufsichtsdienst auf den in Ungarn vor zwei Wochen aufgetretenen ersten Fall der Afrikanischen Schweinepest (ASP), meldet aiz.info. » Weiterlesen bei top agrar online

Dr. Dirk Hesse neuer Geschäftsführer der BFL

Genauso wie ihre Mitglieder kämpft auch die Bauförderung Landwirtschaft (BFL) mit dem anhaltenden Strukturwandel in der Branche. Wie die BFL mitteilt, musste man strukturelle Veränderungen vornehmen, um Kosten zu sparen und effizienter arbeiten zu können. » Weiterlesen bei top agrar online

WWF warnt vor Schweinezaun an dänisch-deutscher Grenze

In einem gemeinsamen, offenen Brief an Politiker in Dänemark und Deutschland warnen die nationalen WWF-Organisationen der betreffenden Länder vor dem geplanten Schweinezaun an der Grenze. Um eine Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest zu verhindern, prüft Dänemark derzeit den Bau einer solchen Anlage. » Weiterlesen bei top agrar online

Kastenstand: NRW für Übergangsfrist von 15 Jahren

NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking sieht das vom Bund angekündigte staatliche Tierwohllabel auf gutem Weg. Bei der Umsetzung des Magdeburger Kastenstandurteils setzt sich die Ministerin für eine 15jährige Übergangsfrist ein. In Härtefällen sollen die Betriebe 2 weitere Jahre Zeit haben. » Weiterlesen bei top agrar online

Fleischkennzeichnung: Lidls Feldversuch bringt Klarheit

Welch ein Sinneswandel: Jahrelang haben es die berufsständigen Organisationen abgelehnt, Fleisch unterschiedliche Stempel aufzudrücken. Es gebe kein gutes oder schlechtes Fleisch. Spätestens seit Lidl Anfang April seinen Haltungskompass eingeführt und Fakten geschaffen hat, hat sich der Wind aber kräftig gedreht. » Weiterlesen bei top agrar online

Nutztier-Kontakt macht Landbewohner stressstabiler

Landbewohner mit einem engen Kontakt zu Nutztieren können Stresssituationen immunologisch viel besser bewältigen als Großstädter ohne Kontakt zu Tieren. Das zeigt ein aktuelles Verbundprojekt, dessen Ergebnisse jetzt im Fachmagazin PNAS erschienen sind. » Weiterlesen bei top agrar online

tegut kämpft gegen Verpackungsmüll und erlaubt Kundenboxen an der Fleischtheke

Umweltschutzorganisationen warnen vor immer mehr Verpackungsmüll, vor allem Kunststoffverpackungen sind ein zunehmendes Problem. Die Handelskette tegut aus Fulda, die knapp 300 Lebensmittelmärkte betreibt, hat dem Verpackungsmüll den Kampf angesagt. » Weiterlesen bei top agrar online

Rewe führt Fleischsiegel „Ohne-Gentechnik“ ein

Der Lebensmittelhändler Rewe startet mit dem Verkauf von Fleischwaren mit dem Siegel „Ohne Gentechnik“. Zuerst werden die Schweinefleischprodukte der Eigenmarke „Wilhelm Brandenburg“ in den Selbstbedienungsregalen auf eine zertifiziert gentechnikfreie Erzeugung umgestellt, heißt es dazu. » Weiterlesen bei top agrar online

Landratsamt übernimmt Stall-Räumung in Gelchsheim

Nach dem Fund von 2.000 toten Schweinen auf einem Betrieb bei Gelchsheim hat das Landratsamt Würzburg jetzt die Beseitigung der Tierkadaver übernommen. Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks hatte der Landwirt eine Frist verstreichen lassen, weil er sich selbst dazu nicht in der Lage sah. » Weiterlesen bei top agrar online

Bartels: Trauriges Ergebnis der Agrarministerkonferenz

Zutiefst unbefriedigend findet Uwe Bartels das Ergebnis der Agrarministerkonferenz in Münster zum staatlichen Tierwohllabel. » Weiterlesen bei top agrar online

Alternative Proteinquellen werden immer wichtiger

Das starke Wachstum der Weltbevölkerung führt auch zu einem steigenden Bedarf an Lebensmitteln und damit auch von tierischen Proteinen. Um diesen Bedarf decken zu können, werden vermutlich auch alternative Eiweißquellen eine wichtige Rolle spielen. Dazu gehören neben pflanzlichen Produkten auch Algen und Insekten. » Weiterlesen bei top agrar online

Keine Expansion weil Personal fehlt

In den Niederlanden brummt die Wirtschaft. Das macht sich mittlerweile am Arbeitsmarkt deutlich bemerkbar, gutes Personal ist knapp. Leidtragende sind unter anderem die Schweinehalter, sie finden immer seltener Mitarbeiter. » Weiterlesen bei top agrar online

Brexit: Deutsche Schweineproduktion besonders betroffen

Selbst bei einem „weichen“ Ausscheiden Englands aus der Europäischen Union müssen sich die deutschen Agrarexporteure auf erhebliche Absatzeinbußen einstellen. Das geht aus aktuellen Berechnungen des Thünen-Instituts (TI) in Braunschweig hervor. Besonders hart treffe es die Schweine- und Geflügelfleischproduktion. » Weiterlesen bei top agrar online

Fleischersatz-Produkte: Frankreich verbietet irreführende Hinweise

In Deutschland bieten einige Fleisch- und Wurstwarenhersteller Veggie-Schnitzel, Veggie-Burger, Soja-Steaks, vegetarische Würste usw. an. Auch in Frankreich sind diese Produkte im Handel. Seit dem 24. April ist es untersagt, solche irreführenden Hinweise auf den Verpackungen von Fleischersatz-Produkten abzudrucken. » Weiterlesen bei top agrar online

LNS fordert Bestandsschutz im Abferkelbereich

Die deutsche Ferkelerzeugung steht momentan vor zahlreichen Herausforderungen. Um die Betriebe weiter rechtskonform bewirtschaften zu können, müssen in Kürze erhebliche Investitionen durchgeführt werden, mahnt der Landesverband der Niedersächsischen Schweineerzeuger (LNS). » Weiterlesen bei top agrar online

ISN hadert mit den AMK-Beschlüssen

Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands (ISN) zeigt sich enttäuscht von den Ergebnissen der jüngsten Agrarministerkonferenz (AMK) in Münster. » Weiterlesen bei top agrar online

Tierwohllabel: Viele verlieren die Geduld mit der Regierung

Der Willen des Bundeslandwirtschaftsministeriums, am eingeschlagenen Weg für ein freiwilliges Tierwohllabel festzuhalten, stößt auf Kritik. Der auf der Agrarministerkonferenz verabredete Plan reicht weder Schweinehaltern noch Tierschützern. Beide fordern mittlerweile unisono die verpflichtende Haltungskennzeichnung. » Weiterlesen bei top agrar online

Stalleinbruch: BGH-Urteil kein Freibrief

Die Bundesregierung sieht in dem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zur Weiterverbreitung heimlich entstandener Filmaufnahmen in Tierställen keinen Freibrief für die Presse zur Veröffentlichung rechtswidrig hergestellter Dokumentationen. Das hat der Parlamentarische Staatssekretär Michael Stübgen jetzt klargestellt. » Weiterlesen bei top agrar online

Mikrobiom-Forschungszentrum in Hohenheim geplant

Der Darm ist das größte Immunorgan. Deshalb kommt den Mikroorganismen im Verdauungstrakt, dem sogenannten Mikrobiom, eine besondere Bedeutung zu. Dem soll ein neues Mikrobiom-Forschungszentrum an der Universität Hohenheim Rechnung tragen, das dort für gut 50 Mio. Euro gebaut werden soll. » Weiterlesen bei top agrar online

Italien reduziert Importe aus Deutschland

Noch immer ist Italien der bedeutendste Schweinefleischimporteur in der Europäischen Union. Nach Angaben der britischen Absatzförderungsorganisation AHDB wurden von Italien im vergangenen Jahr 966.000 t frisches und gefrorenes Schweinefleisch eingeführt. Rund ein Drittel der Importe kommen aus Deutschland. » Weiterlesen bei top agrar online

Grillfleischpreise und Fleischkonsum im weltweiten Vergleich

In einer Studie hat der Online-Marktplatz für Caterings, Caterwings, in 50 Ländern der Welt die Verbraucherpreise für Grillfleisch und -fisch untersucht. Dabei herausgekommen ist, dass die Schweiz das Land mit den höchsten Fleischpreisen ist, während die Preise für Fleisch in der Ukraine am niedrigsten sind. » Weiterlesen bei top agrar online

Video: ASP-Vorsorge beim Tiertransport

Die Afrikanische Schweinepest schwebt wie ein Damoklesschwert über den deutschen Schweinehaltern. Welche Hygieneregeln Sie beachten müssen, damit das Virus nicht über Viehtransporter in ihren Betrieb eingeschleppt wird, erfahren Sie im Video-Mitschnitt des Online-Seminars, das top agrar im März durchgeführt hat. » Weiterlesen bei top agrar online

Agrarminister lassen Sauenhalter weiter in Planungslosigkeit

Mit Spannung hatten die Sauenhalter am Freitag richtungsweisende Beschlüsse der Agrarministerkonferenz zu den Themen Kastenstand und Ferkelkastration erwartet. Dann war schnell klar: Die Themen wurden von der Tagesordnung gestrichen, weil keine Einstimmigkeit bestand. » Weiterlesen bei top agrar online

Mehr Salmonellen bei großen Würfen?

In der Schweinehaltung tritt das Salmonellenmonitoring seit einiger Zeit auf der Stelle. Kritiker fordern daher, neben der Mast auch die Ferkelerzeugung und Zucht in die Salmonellenbekämpfung einzubeziehen. Doch in der Sauenhaltung ist das alles andere als einfach. Das „Salmo-SaFe“-Projekt erforscht mögliche Ursachen. » Weiterlesen bei top agrar online

Schweinehalter berichten Klöckner von ihren Sorgen

Die Schweinezüchter in Deutschland fürchten um ihre Wettbewerbsfähigkeit. Deshalb schrieben viele schweinehaltende Betriebe einen Brief an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner. Die Berufskollegen aus Mecklenburg-Vorpommern mit beispielsweise mit diesen Worten… » Weiterlesen bei top agrar online

NRW: Wurst im Wert von 1,4 Mrd. Euro hergestellt

Im Jahr 2017 haben die 133 nordrhein-westfälischen Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes 305.000 t (-6,3 % gegenüber 2016) Wurst u. ä. Erzeugnisse im Wert von 1,4 Mrd. Euro hergestellt. Wie die amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, war damit der Absatzwert um 3,3 % niedriger als ein Jahr zuvor. » Weiterlesen bei top agrar online

Krüsken: „Fünf vor 12 für die Sauenhaltung“

DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken fordert die Landwirtschaftsminister von Bund und Ländern auf, verlässliche Rahmenbedingungen für die Tierhaltung in Deutschland zu schaffen. „Vor allem für die Sauenhalter ist es fünf vor 12. » Weiterlesen bei top agrar online

Tierschutzbund erwartet Lösungen bei Ferkelkastration und Kastenstand

Der Tierschutzbund mahnt, am Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration ab 2019 unverändert festzuhalten. Der „vierte Weg“, die Kastration mit Lokalanästhesie, dürfe keine Alternative sein. Zudem sei mit dem gesetzlichen Ausstieg aus der Kastenstandhaltung eine grundlegende Änderung der Sauenhaltung erforderlich. » Weiterlesen bei top agrar online

Staatssekretäre und Beamte des BMEL besichtigen AGRAVIS Raiffeisen AG

Im Rahmen der Agrarministerkonferenz, die aktuell in Münster stattfindet, haben am Mittwoch rund 40 Staatssekretäre und weitere Spitzenbeamte der Agrarministerien von Bund und Ländern das AGRAVIS-Werk besichtigt. » Weiterlesen bei top agrar online

hexamin Spezialfutter