Neuigkeiten aus der Branche

Klicken Sie auf "Weiterlesen", um den gesamten Artikel zu lesen.
Quelle: top agrar online

Rund ums Rind

BSE-Fall in Schottland

Auf einem Rinderhaltenden Betrieb in der Grafschaft Aberdeenshire in Schottland ist ein Fall von Boviner Spongiformer Encephalopathy (BSE) aufgetreten. Die Krankheit fiel im Rahmen der Routinekontrolle auf, meldet die Schottische Regierung. » Weiterlesen bei top agrar online

Niederländer exportieren weniger Gülle

Die niederländischen Tierhalter haben von Januar bis Juni 27,2 % weniger Gülle nach Deutschland exportiert als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt exportierten die Niederländer 1,594 Mio. t Tierdung und damit 13,3 % weniger. Das berichtet das Haager Landwirtschaftsministerium. » Weiterlesen bei top agrar online

Automatisch Abmelken vor dem Trockenstellen

Eine neue Software soll die Milchleistung automatisch reduzieren und so ein sanftes Trockenstellen ermöglichen. Das System steuert abhängig von der Milchmenge die automatische Melkzeugabnahme. Im Vergleich zum abrupten Trockenstellen soll das Verfahren die Eutergesundheit und das Wohlbefinden der Kühe verbessern. ´ » Weiterlesen bei top agrar online

Milchproduktion weltweit um 2,5 % gestiegen

Die Weltmilcherzeugung wuchs 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 2,5 % auf 849 Mio. t gewachsen. Für Kuhmilch wurde ein Anstieg um 2,2 % ermittelt. Das geht aus dem gemeinsamen Bericht der Organisationen ZuivelNL (Niederlande) und CNIEL (Frankreich) auf dem Weltmilchgipfel in Daejeon in Südkorea hervor, meldet die ZMB. » Weiterlesen bei top agrar online

Betriebserfolg gezielt steuern

Beim Wissensforum Planet Kuh der Zuchtorganisation Masterrind unter dem Motto „Controlling als Erfolgsfaktor – Faktencheck statt Bauchgefühl“ erläuterten Johann Kalverkamp, Jan Ingo Marrink, Stephan Brüning und Dr. Lübbo Kleen die Chancen und die Umsetzung von Controllinginstrumenten für die Praxis. » Weiterlesen bei top agrar online

IGMilchbarometer sinkt auf 31,5 Cent

Das IGMilchbarometer sinkt Ende September gegenüber dem Vormonat um 3,8 ct oder 10,8 % auf 31,5 ct/kg Milch. Verantwortlich für die gesunkenen Barometerwerte in den nächsten zwölf Monaten sind die deutlichen Preissenkungen für an der Börse (EEX) gehandelte Butter (- 9,9 %) sowie Magermilchpulver (- 7,6 %). » Weiterlesen bei top agrar online

Global Dairy Trade: Preis nahezu konstant

Nach vier Preisrückgängen haben sich die Preise auf der internationalen Handelsplattform für Milchprodukte (Global Dairy Trade) diese Woche stabilisiert. Der Durchschnittspreis über alle Produkte und Zeiträume sank um 0,3 % auf 2.885 $/t. Der Global Dairy Trade-Preisindex sank um 2 auf 896 Punkte. » Weiterlesen bei top agrar online

Niederlande: Käserei Beemster feiert zehn Jahre Nachhaltigkeitsprogramm

Die holländische Käserei Beemster feiert in diesem Jahr das zehnjährige Bestehen ihres Nachhaltigkeitsprogramms „Caring Dairy“. 2008 führte das Unternehmen das Programm gemeinsam mit Ben & Jerrys bei seinen Lieferanten ein. » Weiterlesen bei top agrar online

Milchproduktion stieg weltweit um 3,8 % pro Betrieb

Die Zahl der Milchviehbetriebe sank im Jahr 2017 weltweit um 1 %, zugleich legte die Milchproduktion pro Betrieb um 3,8 % zu. Das zeigt eine Analyse des International Farm Comparison Network (IFCN). » Weiterlesen bei top agrar online

Milchpreis 9 Cent unter Kostendeckung

Im vergangenen Quartal lag der durchschnittliche Milchauszahlungspreis rund 9 ct/kg unter den Erzeugungskosten. Das zeigt der aktuelle Milch Marker Index (MMI), den die MEG Milch Board vierteljährlich veröffentlicht. Auf dem Milchmarkt zeichnet sich die Dürre noch nicht in der Anlieferungsmenge ab. » Weiterlesen bei top agrar online

Landvolk rechnet mit steigenden Milchpreisen

Niedersachsens Molkereien und ihre Milcherzeuger rechnen für die kommenden Monate mit einem steigenden Auszahlungspreis. Großen Einfluss messen alle Marktbeobachter dem eher rückläufigen Milchaufkommen bei, berichtet das Landvolk. „ » Weiterlesen bei top agrar online

Deutsche Milchmenge sinkt weiter

In Deutschland setzt sich der saisonale Rückgang der Milchanlieferung fort und ist teilweise etwas stärker ausgeprägt als erwartet. » Weiterlesen bei top agrar online

Deutsche Milchmenge entwickelt sich regional unterschiedlich

Die Milcherzeugung in Deutschland hat sich zwischen 2015 und 2017 regional uneinheitlich entwickelt. Im Westen stieg die Milchmenge an, im Osten gab sie deutlich nach. » Weiterlesen bei top agrar online

Fonterra senkt Milchpreis-Prognose

Der neuseeländische Molkereikonzern Fonterra senkt seine Milchpreis-Prognose für 2018/2019 um umgerechnet etwa 1 €-Cent auf 26 bis 27 €-Cent/kg nach europäischen Inhaltsstoffen. Gleichzeitig schraubt er die erwartete Milchmenge um 1,3 % auf 1,55 Mio. kg Milchfeststoffe nach oben. » Weiterlesen bei top agrar online

NRW: Zoff um Schulmilch

In NRW hat der Schulmilch-Report von foodwatch eine heftige Debatte entfacht: Die Nicht-Regierungsorganisation wirft „“Lobby-Sumpf““ und „“Absatzförderung zulasten der Kindergesundheit“ vor“. Die Landesvereinigung Milch NRW und Verbraucherschutzministerin Ursula Heinen-Esser widersprechen deutlich. » Weiterlesen bei top agrar online

Alta und CRI fusionieren zu „Urus“

In den USA sich die Zuchtorganisationen Koepon und CRI zur Dachorganisation „Urus“ zusammengeschlossen. Zu den Tochterunternehmen gehören Alta Genetics, Genex, AgSource und Jetstream Genetics. Die Fusion sei die erste in dieser Größe zwischen einem privaten Anbieter (Koepon) und einer Genossenschaft (CRI). » Weiterlesen bei top agrar online

September-Milchpreise klettern weiter nach oben

Für September haben viele Molkereien ihre Auszahlung weiter erhöht, zum Teil um über 2 ct/kg. Das zeigen die ersten Meldungen im top agrar-Milchpreisbarometer. » Weiterlesen bei top agrar online

Spotmilch-Preise steigen

Aufwärts – die Preise für freie Milch sind in dieser Woche gestiegen: In den Niederlanden kletterte die Spotmilch-Notierung auf 37,5 ct/kg, in Italien auf 42,0 ct/kg. » Weiterlesen bei top agrar online

EU-Milchpreise steigen leicht

Obwohl die Milchpreise der führenden Molkereien in Europa im August gestiegen sind, dürfte der Jahresschnitt 2018 unter dem Niveau von 2017 liegen. Davon geht der niederländische Bauernverband LTO aus. Er erwartet steigende Milchpreise bis Jahresende, gibt sonst aber einen durchwachsenen Marktausblick. » Weiterlesen bei top agrar online

Grundfutter bleibt in Schweden knapp

Nachdem in weiten Teilen Schwedens der Großteil der diesjährigen Raufutterernte eingebracht worden ist, werden die von der mehrmonatigen Dürre verursachten Schäden immer deutlicher. » Weiterlesen bei top agrar online

EU-Milchmenge sinkt im August

Der saisonale Rückgang der Milchanlieferung in Europa hat sich im August 2018 vermutlich verstärkt. Hauptursache war die ungewöhnliche Hitze. » Weiterlesen bei top agrar online

Intervention: 2.500 t Pulver verkauft

Bei der aktuellen Ausschreibungsrunde zum Verkauf von Magermilchpulver aus den Interventionsbeständen hat die EU-Kommission 2.499 Tonnen zu einem Mindestpreis von 123 €/100 kg verkauft. Das berichtet der Deutsche Bauernverband. » Weiterlesen bei top agrar online

Tipps von irische Weide-Profis

Bis zu 27 Liter von der Weide melken? Wie das geht haben sich norddeutsche Landwirte in Irland angesehen. Spitzenbetriebe zeigten ihre Erfolgskonzept und wie es gelingt, den Rückhalt von Politik und Bevölkerung zu gewinnen. Das Fazit der Landwirte: „Wir machen schon vieles gut, müssen das aber besser kommunizieren“. » Weiterlesen bei top agrar online

Umfrage: Der Tierarzt der Zukunft

Eine Umfrage unter Milcherzeugern zum Thema „Der Tierarzt der Zukunft“ führt Judith Vogt, Doktorandin an der Freien Universität Berlin im Fachbereich Veterinärmedizin, durch. Machen Sie mit! » Weiterlesen bei top agrar online

DMK-Standort Zeven ist Ausbildungsbetrieb des Jahres

Das Deutsche Milchkontor (DMK) hat für seinen Standort Zeven eine Auszeichnung zum Ausbildungsbetrieb des Jahres 2018 der deutschen Milchwirtschaft erhalten. Verliehen haben das der Milchindustrie Verband (MIV) und der Zentralverband Deutscher Milchwirtschaftler (ZDM). » Weiterlesen bei top agrar online

Jersey-Bundesschau: RZB Kaira ist Grand Champion

Erstmals nach vier Jahren fand mit der „Thuringia Jersey Open“ wieder eine offene Bundesschau der Rasse Jersey statt. Der Grand Champion-Titel bleibt in der Familie: Siegerin RZB Kaira vom Zuchtbetrieb Uhrig ist die Tochter der letzten Jersey-Schau-Siegerin. » Weiterlesen bei top agrar online

Osterhusumer Festpreise: Einfach und transparent

Die Osterhusumer Molkerei aus Witzwort (Schleswig-Holstein) bietet ihren Mitgliedern Festpreise an. Dazu ein Standpunkt von top agrar-Redakteur Patrick Liste. » Weiterlesen bei top agrar online

Milch-Fortbildung für Lehrer

Ende September 2018 nahmen 22 Lehrkräfte an der Fortbildung zum Thema Milch der Milchwirtschaftlichen Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz (Milag) und des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Mosel (DLR-Mosel) teil. » Weiterlesen bei top agrar online

Global Dairy Trade: Preis sinkt weiter

Auf der internationalen Handelsplattform für Milchprodukte (Global Dairy Trade) ist der Preise zum vierten Mal in Folge gesunken. Der Durchschnittspreis über alle Produkte und Zeiträume sank diese Woche um 1,9 % auf 2.901 $/t. Der Global Dairy Trade-Preisindex sank um 18 auf 898 Punkte. » Weiterlesen bei top agrar online

Leserfrage: Zu Stroh gibt es kaum Alternativen

Leserfrage: Als Grünlandbetrieb muss ich das gesamte Stroh zukaufen. Das meiste Stroh brauche ich, um die Kälber in Gruppenhaltung einzustreuen. Durch die Trockenheit in diesem Jahr steigen die Strohpreise und das Stroh könnte knapp werden. Was eignet sich alternativ als Einstreumaterial für Kälber? » Weiterlesen bei top agrar online

Bezeichnung „Sojamilch“ bleibt verboten

Der Milchindustrie-Verband (MIV) begrüßt die Entscheidung des Bundesrates: Verstößen gegen Kennzeichnungsregeln bei Milch und Milcherzeugnissen bzw. deren Imitaten handelt es weiterhin um Straftatbestände. Damit bleiben Begriffe wie „Sojamilch“ oder „Tofubutter“ verboten. » Weiterlesen bei top agrar online

AMK: Milchbeschlüsse aus dem Frühjahr bekräftigt

Bei der Agrarministerkonferenz (AMK) in Bad Sassendorf stand das Thema Milch nicht an vorderster Stelle. Trotzdem waren Milchbäuerinnen und -bauern wieder deutlich sicht- und hörbar vor Ort. In ihrem Engagement für einen zukunftsfähigen, krisenfesten Milchmarkt wurden sie von vielen Ministern bestärkt, so der BDM. » Weiterlesen bei top agrar online

China verspricht bessere Milchqualität

Der Melamin-Skandal erschütterte vor zehn Jahren China: Im Herbst 2008 erkrankten hunderttausend Kinder durch verseuchtes Milchpulver, sechs Kinder starben. Mittlerweile sei das Kontrollsystem deutlich ausgebaut und die Qualität von Milchprodukten habe sich deutlich verbessert. » Weiterlesen bei top agrar online

Schlachtkuh verwechselt – Landwirt freigesprochen

Das Amtsgericht Kiel hat den Landwirt Wilfried Massow aus Oldenswort freigesprochen. Das Landwirtschaftsministerium Schleswig-Holstein warf ihm vor, eine hochtragende Kuh zum Schlachten geliefert zu haben. Das hat der Milcherzeuger vor Gericht widerlegt. » Weiterlesen bei top agrar online

Kieler Rohstoffwert steigt auf 35,2 ct/kg

Der Kieler Rohstoffwert Milch ist im September 2018 von 33,7 ct/kg Milch um 1,5 Cent oder 4,5 % auf 35,2 ct/kg gestiegen, berichtet die ZMB. Definiert ist der Wert für eine Rohmilch ab Hof des Milcherzeugers mit 4,0 % Fett, 3,4 % Eiweiß und ohne Mehrwertsteuer. » Weiterlesen bei top agrar online

Mais ohne Kolben: Wie genau ist die Futteranalyse?

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit in diesem Jahr haben viele Rinderhalter Mais mit wenig oder ganz ohne Kolben geernet. top agrar hat Dr. Wolfram Richard, Leiter des Futtermittellabors der LKS in Sachsen, gefragt, ob die gängige NIRS-Analyse im Labor bei dieser Ernte zu dem richtigen Ergebnis kommt. » Weiterlesen bei top agrar online

top agrar-Dairy Event 2018: Jetzt anmelden!

Kerngesunde Kühe mit 12.000 kg Laktationsleistung und 100.000 kg Lebensleistung: Wie das gelingt, erklären internationale Experten auf zwei top agrar-Dairy Events am 29. und 30. November 2018 in Stuhr (Niedersachsen) und Kißlegg (Baden-Württemberg). » Weiterlesen bei top agrar online

Top 20 Molkereien verarbeiten 25 % der Milch

Die 20 größten Molkereien verarbeiten zusammen 25,4 % der weltweit produzierten Milch. Die Unternehmen erreichen im Schnitt einen Umsatz von 1,0 US-Dollar pro kg Milch. Das berichtet das International Farm Comparison Network (IFCN). » Weiterlesen bei top agrar online

Neuseeland: „Das Wachstum hat eine Grenze erreicht“

Die Expansion der neuseeländischen Milchproduktion stößt an ihre Grenzen. Das Land strebt dennoch mit Milchprodukten, Schaf- und Rindfleisch auf den EU-Markt. Im Interview mit top agrar erläutert Neuseelands Agrarminister Damien O’Connor, was er sich vom Freihandelsabkommen mit der EU verspricht. » Weiterlesen bei top agrar online

Deutsches Tierzuchtrecht geht über EU-Vorgaben hinaus

Das Bundeskabinett hat eine Neuordnung des deutschen Tierzuchtrechtes beschlossen. Eine wesentliche Änderung ist die befristete Zulassung von Zuchtunternehmen. Der Bundesverband Rind und Schwein befürchtet: Das erhöht Kosten und stellt damit deutsche Unternehmen gegenüber ausländischen schlechter. » Weiterlesen bei top agrar online

Polen: Zahl der Milchkühe steigt

Die polnischen Milcherzeuger haben zu Ende Juni insgesamt 2,429 Mio. Milchkühe gehalten. Gegenüber dem Vorjahr waren das 54.800 Tiere oder 2,3 % mehr. Die Gesamtzahl an Rindern stieg um 0,9 % auf 6,201 Mio. Tiere. » Weiterlesen bei top agrar online

43.200 €: Rekordpreis für Wagyu-Zuchtbulle

Einen Spitzenpreis von 43.200 € erzielte der Wagyu-Vererber Mr. Kiku Star auf der Zuchtauktion der „European Wagyu Gala“ in Münster-Albachten. Zum vierten Mal veranstalten Wagyu DE und Wagyu Münsterland die Gala auf dem Hof der Familie Holtmann. » Weiterlesen bei top agrar online

Intervention: Knapp 9.000 t verkauft

Die Bestände an Magermilchpulver in den Interventionslagern sind in dieser Woche weiter geschrumpft. » Weiterlesen bei top agrar online

Niederlande: Milchmenge sinkt

In den Niederlanden ist die Milchanlieferung im August 2018 stärker unter das Vorjahresniveau gesunken als zuvor. » Weiterlesen bei top agrar online

25 Milcherzeuger gründen MEG Moers

Rund 25 Milcherzeuger mit ca. 25 Mio. kg Milch haben Anfang September 2018 mit Unterstützung der Bayern MeG die Milcherzeugergemeinschaft (MEG) Moers gegründet. » Weiterlesen bei top agrar online

Chinesische Molkerei investiert international

Das Molkereiunternehmen Yili, Marktführer für Molkereiprodukte in China, kündigt den Ausbau der Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Europa an. Auf der Pressekonferenz der Universität Wageningen unter dem Titel „Innovation schafft Impulse und verbindet die Welt“ stieß diese Ankündigung auf großes Brancheninteresse. » Weiterlesen bei top agrar online

Global Dairy Trade: Preis sinkt erneut leicht

Der Preis auf der internationalen Handelsplattform für Milchprodukte Global Dairy Trade ist diese Woche wie bei der letzten Auktion leicht gesunken. Der Durchschnittspreis über alle Produkte und Zeiträume fiel um 1,3 % auf 2.934 $/t. Der Global Dairy Trade-Preisindex fiel um 12 auf 916 Punkte. » Weiterlesen bei top agrar online

IG-Milchbarometer steigt auf 35,3 Ct

Das IG-Milchbarometer, das sich aus den Börsenkursen der nächsten zwölf Monate berechnet, stieg im August um 1,3 Ct oder 3,8 % auf 35,3 Ct/kg Milch. Grund dafür sei das höher gehandelte Magermilchpulver (+9,7 %). Die Preise für Butter sind leicht gesunken (-1,2 %). » Weiterlesen bei top agrar online

Milch: Nachfrage wächst stärker als Angebot

Das International Farm Comparison Network (IFCN) diskutierte auf seiner 16. Mitgliedertagung in Parma Italien aktuelle Themen rund um die Milch. Die Referenten sprachen über den Nutzen der Digitalisierung und wagten einen Ausblick auf die Entwicklung des Milchmarktes. » Weiterlesen bei top agrar online

Neuer Geschäftsführer bei der Jermi Gruppe

Die Jermi-Gruppe erweitert mit Karl Eismann ihre Geschäftsführung. Das Unternehmen besteht aus dem Jermi-Käsewerk im baden-württembergischen Laupheim und der Weißenhorner Molkerei im bayerischen Weißenhorn. Eismann war zuletzt Geschäftsführer von Hochwald Foods. » Weiterlesen bei top agrar online

Rund ums Schwein

ASP: Ausgleichszahlungen für Jäger

Wildschweine bilden ein Erreger-Reservoir für die Afrikanische Schweinepest (ASP) und zahlreiche andere Erreger. Deshalb stellen sie ein großes Infektionsrisiko für Hausschweinebestände dar. Ziel muss daher sein, die Schwarzwildbestände so weit abzusenken, dass das Ausbreitungsrisiko der ASP stark vermindert wird. » Weiterlesen bei top agrar online

ASP: Klöckner informiert über ihre bisherigen Vorsorge-Maßnahmen

Anlässlich des Reiseverkehrs in den Herbstferien hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner Urlauber, Fernkraftfahrer, Schweinehalter und Jäger ermahnt, unbedingt eine Eintragung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) nach Deutschland zu vermeiden. Aktuelle Karten zur Verbreitung der ASP… » Weiterlesen bei top agrar online

Belgische Schweinehalter im ASP-Gebiet werden entschädigt

Die belgischen Schweinehalter, deren Tiere wegen der Infektion von Wildschweinen mit der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in der südbelgischen Provinz Luxemburg vorsorglich gekeult wurden mussten, können mit Entschädigungen von insgesamt 800 000 Euro bis 1 Mio Euro rechnen. » Weiterlesen bei top agrar online

Chinesischer Großbetrieb keult nach ASP-Ausbruch 20.000 Schweine

Einer der größten chinesischen Schweinezuchtbetriebe hat fast 20.000 Tiere gekeult. Dies sei vermutlich die größte Schlachtung von Schweinen inmitten des anhaltenden Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest (ASP), berichtet aiz.info unter Berufung auf die Agrarmarkt-Agentur „Agricensus“. » Weiterlesen bei top agrar online

Vorsicht bei Stroh aus Osteuropa!

Viele Schweinehalter setzen Stroh als Beschäftigungsmaterial oder als Einstreu ein. Doch in diesem Jahr ist besondere Vorsicht geboten, insbesondere dann, wenn das Stroh zugekauft wird. Denn bei Stroh aus ASP-Risikogebieten besteht die Gefahr, dass das Stroh durch Wildschweinkontakt mit dem ASP-Virus verunreinigt ist. » Weiterlesen bei top agrar online

MRSA häufig beim Schwein

Antibiotikaresistenzen sind nach wie vor ein großes Problem. Vor allem bei Erregern von Durchfallerkrankungen und Hautinfektionen bei Nutztieren findet man nach wie vor hohe Resistenzraten. Das geht aus dem Bericht des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) zum Resistenzmonitoring hervor. » Weiterlesen bei top agrar online

Frankreichs Schweinebestand sinkt auf neuen Tiefststand

Die französischen Schweinehalter haben ihre Bestände noch einmal deutlich abgestockt. Wie aus aktuellen Daten des Statistischen Amtes der Europäischen Union (Eurostat) hervorgeht, wurden im Frühsommer 2018 in unserem westlichen Nachbarland nur noch 13,05 Millionen Schweine gezählt. » Weiterlesen bei top agrar online

Fuchtel: Übergangsfrist zur Ferkelkastration wird rechtzeitig umgesetzt

Die Bundesregierung hat keinen Zweifel, dass die im Koalitionsausschuss beschlossene zweijährige Verlängerung der Übergangsfrist für die betäubungslose Ferkelkastration rechtzeitig umgesetzt wird. » Weiterlesen bei top agrar online

Größter Sauenhalter Deutschlands fordert generelles Kastrationsverbot ab 2021!

Diese Forderung hat durchaus Sprengkraft: Jörn F. Göbert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Landwirtschaftlichen Ferkelzucht Deutschland (LFD), fordert ein generelles Kastrationsverbot ab dem Jahr 2021. » Weiterlesen bei top agrar online

Penny führt Wurst und Fleisch mit Tierschutz-Label ein

Im Juli hat der Lebensmitteldiscounter Penny eine Haltungskennzeichnung für Schweinefleisch eingeführt. Jetzt geht die Rewe-Gruppe einen Schritt weiter und präsentiert mit dem Deutschen Tierschutzbund und der Erzeugergemeinschaft Osnabrück ein Konzept zur Vermarktung kompletter Schweine, und nicht nur der Edelteile. » Weiterlesen bei top agrar online

Antibiotika: Therapiehäufigkeit weiter gesunken

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat kürzlich die bundesweiten Kennzahlen für die Therapiehäufigkeit mit Antibiotika bei Masttieren für das erste Halbjahr 2018 veröffentlicht. Danach sind die Werte bei Schweinen erneut rückläufig. » Weiterlesen bei top agrar online

Brandenburg erlegt mehr Schwarzkittel denn je

Die Jäger in Brandenburg haben eine neue Rekordstrecke beim Schwarzwild erzielt. Wie das Potsdamer Landwirtschaftsministerium berichtete, wurden im Ende März abgeschlossenen Jagdjahr 2017/18 insgesamt 89.819 Wildschweine erlegt. Das entspricht einem Anstieg von 15 % gegenüber dem Vorjahr. » Weiterlesen bei top agrar online

Belgien lockert Maßnahmen gegen Afrikanische Schweinepest

Das Betreten und die Bewirtschaftung der äußersten ASP-Sperrzone in Belgien ist nach Genehmigung zumindest tagsüber wieder erlaubt. Die Maßnahmen wurden nach Angaben des Ministeriums in Zusammenarbeit mit der EU-Kommission erstellt und gelten zunächst bis zum 14. November. » Weiterlesen bei top agrar online

„Nötige Schritte zum Verzicht auf betäubungslose Ferkelkastration einläuten“

Eine praxistaugliche Weiterentwicklung der aktuell diskutierten fünf Alternativen zum Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration mahnt das Agrar- und Ernährungsforums Oldenburger Münsterland an. Dessen Vorsitzender Uwe Bartels sieht hier noch zuviele Hürden, die aus dem Weg geräumt werden müssten. » Weiterlesen bei top agrar online

ASP: Keine Entwarnung in Polen

Obwohl es in den letzten Wochen in Polen einen Rückgang bei den neu mit der Afrikanischen Schweinepest (ASP) infizierten Wildschweinen gab, sehen die Behörden keinen Anlass zur Entwarnung. Nach Angaben der Veterinärbehörden wurden zum Monatswechsel innerhalb mehrerer Tage neun weitere Fälle bei Schwarzwild bestätigt. » Weiterlesen bei top agrar online

Bereichert sich die deutsche Fleischindustrie auf Kosten belgischer Landwirte?

„Die deutsche Fleischwarenindustrie missbraucht den Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Belgien, um sich auf unsere Kosten zu bereichern! » Weiterlesen bei top agrar online

Ferkelkastration: Einigung auf Fristverlängerung erneut verschoben

Union und SPD haben eine Einigung auf den Text für die Fraktionsinitiative zur Fristverlängerung für die betäubungslose Ferkelkastration erneut verschoben. Nächster Stichtag ist nun der 6. November. Endgültige Gewissheit, ob die Regelung ab 2019 kommt, wird es erst nach der Bundesratsbefassung am 14. Dezember geben. » Weiterlesen bei top agrar online

Niederlande wollen Tiertransporte weiter einschränken

Die niederländische Landwirtschaftsministerin Carola Schouten will sich bei der EU-Kommission weiterhin für eine Verschärfung der Transportverordnung für Nutztiere einsetzen. Als weiter entfernte Zielländer für Schweine werden vor allem Kroatien, Italien und Spanien genannt, hier betrifft es in erster Linie Mastläufer. » Weiterlesen bei top agrar online

ASP: Auch Frankreich plant Schutzzaun

Die Angst vor der Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest wächst auch in Frankreich. Deshalb will die französische Regierung jetzt die Präventionsmaßnahmen intensivieren. Die Biosichereheitsmaßnahmen werden erhöht, und entlang der französich-belgischen Grenze soll ein ASP-Schutzzaun gebaut werden. » Weiterlesen bei top agrar online

Noch keine endgültige Einigung über Fristverlängerung

Die von Union und SPD angekündigte Fraktionsinitiative zur Änderung des Tierschutzgesetzes in puncto Fristverlängerung müsste in dieser Woche auf den Weg gebracht werden, wenn das Inkrafttreten noch in diesem Jahr sichergestellt sein soll. Ende letzter Woche stritten dieFraktionen aber noch über den Text des Antrags. » Weiterlesen bei top agrar online

Neue Ebermaske: Knapp 3 € geringerer Erlös pro Tier

Die Firma Tönnies hat am 17. September die AutoFOM-Maske für Eberschlachtkörper angepasst. Tönnies reagiert mit der Maskenänderung auf die eigene Ankündigung, ab Januar 2019 auch auch Masteber von Neueinsteigern abzunehmen. » Weiterlesen bei top agrar online

EU-Kommissar informiert sich über Ringelschwanz-Projekt

Der EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Vytenis Povilas Andriukaitis, hat sich gestern bei einem Besuch in Niedersachsen über die Möglichkeiten des Verzichts auf das routinemäßige Kupieren der Schwanzspitzen bei Ferkeln informiert. » Weiterlesen bei top agrar online

Kastration: Bauernverband widerspricht BTK-Bewertung

Der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Bernhard Krüsken, hält das von der Bundestierärztekammer ins Spiel gebrachte Argument der Verfassungswidrigkeit einer Fristverlängerung für die betäubungslose Ferkelkastration für nicht stichhaltig. » Weiterlesen bei top agrar online

Bewegungsbuchten: Liegen die Sauen anders?

In Bewegungsbuchten steht den Tieren mehr Platz zur Verfügung. Wie sich das auf das Liegeverhalten der Sauen und die Zunahmen der Ferkel auswirkt, hat Dr. Eckhard Meyer vom Lehr- und Versuchsgut Köllitsch untersucht. » Weiterlesen bei top agrar online

Habeck will Aufklärungskampagne für Alternativen zur Ferkelkastration

Grünen-Chef Robert Habeck fordert von der Bundesregierung eine Aufklärungskampagne über Alternativen zur derzeit üblichen Kastration von Ferkeln ohne Betäubung. Die Impfung von Schweinen gegen den durch männliche Sexualhormone verursachten Ebergeruch werde vor allem von manchen Männern skeptisch gesehen, sagte Habeck. » Weiterlesen bei top agrar online

Kastration: Fristverlängerung verfassungswidrig?

In der Diskussion um die Fristverlängerung bei der Ferkelkastration legt die Bundestierärztekammer (BTK) noch einmal nach. Jede Verlängerung der im Tierschutzgesetz rechtlich verankerten Kastrationsfrist wäre verfassungswidrig, da es bereits ausreichend Alternativen gebe, zitiiert die BTK einen Strafrechtsexperten. » Weiterlesen bei top agrar online

Tierschutzbeirat des Landes Niedersachsen formiert sich neu

Der niedersächsische Tierschutzbeirat hat sich für weitere drei Jahre neu formiert. Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast begrüßte am Dienstag zum ersten Mal die neue Runde aus 16 Fachleuten. Die Mitglieder wählten Ricarda Rabe, Pastorin bei der ev.-luth. Landeskirche Hannover, zur Vorsitzenden des Gremiums. » Weiterlesen bei top agrar online

Fall von Klassischer Schweinepest in Brasilien

Erstmals seit knapp einem Jahrzehnt ist in Brasilien wieder die Klassische Schweinepest ausgebrochen. Wie aus einem Bericht der Weltorganisation für Tiergesundheit OIE hervorgeht, ist die Seuche in der Provinzregion Ceará im nördlichen Teil Brasiliens ausgebrochen. » Weiterlesen bei top agrar online

Europäischer Schweinebestand sinkt

Während in Rumänien, Deutschland und Polen die Sauenbestände schrumpfen, stocken die spanischen und italienischen Sauenhalter auf. Unter dem Strich sinkt der EU-Bestand jedoch. Dies geht aus der Kurzfristprognose der EU-Kommission hervor. Auf die Fleischproduktion hatte dies bislang noch keinen Einfluss. » Weiterlesen bei top agrar online

Dänemark: Antibiotikaverbrauch in der Schweinehaltung am höchsten

In Dänemark ist der Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung das vierte Jahr in Folge eingeschränkt worden. Wie aus den Daten des Monitoringprogramms DANMAP hervorgeht, sank der Gesamtverbrauch 2017 im Vergleich zum Vorjahr um rund 3 %. » Weiterlesen bei top agrar online

Spaniens Schweinefleischerzeuger geben weiter Gas

Spaniens Schweinefleischerzeugung wächst kräftig weiter. Das belegen aktuelle Zahlen des Landwirtschaftsministeriums in Madrid. Demnach wurden von Januar bis Juli des laufenden Jahres landesweit insgesamt 2,67 Mio. t Schweinefleisch produziert. » Weiterlesen bei top agrar online

Kastration: Tierärzte gegen Fristverlängerung

In einer gemeinsamen Pressemitteilung haben sich die Bundestierärztekammer (BTK), die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT) und die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) gegen die von den Koalitionsfraktionen von Union und SPD befürwortete Fristverlängerung bei der Ferkelkastration ausgesprochen. » Weiterlesen bei top agrar online

Französischer Schlachthof angezündet

Bei einem Brandanschlag auf den Schlachthof der Firma Gesler in der Region Auvergne-Rhône-Alpes sind Ende September die Hälfte der Betriebsgebäude und mehrere Fahrzeuge zerstört worden. » Weiterlesen bei top agrar online

Branchengipfel suchte Lösungen für Kastration, Kastenstand und Kupieren

Bei einem dreistündigen Branchengipfel haben heute in Hannover rund 20 Vertreter von Handel, Verarbeitung, Schlachtunternehmen, Landwirtschaft und Berufsstand diskutiert, wie es mit der Schweinehaltung in Niedersachsen weitergeht. Eingeladen hatte Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast. » Weiterlesen bei top agrar online

Neues BMEL-Plakat „Schutz vor Tiereuchen“

Die Gefahr einer Einschleppung des Erregers der Afrikanischen Schweinepest in deutsche Nutztierbestände ist so groß wie nie zuvor. Das größte Gefahrenpotenzial geht dabei vom Menschen selbst aus. DAS BMEL hat jetzt ein neues Merkblatt mit den wichtigsten Schutzmaßnahmen vor Tierseuchen zusammengestellt. » Weiterlesen bei top agrar online

Kastration: LFD-Holding fordert faire Rahmenbedingungen

Jörn F. Göbert, Geschäftsführer des größten deutschen Ferkelerzeugerbetriebs, der LFD-Holding in Jerichow, kritisiert das Vorgehen der Politik in puncto Ferkelkastration. » Weiterlesen bei top agrar online

Landwirte brauchen später Sachkundenachweis für Ferkelkastration

Im Nachgang zur Entscheidung der Koalitionsfraktionen, die Übergangsfrist bis zum vollständigen Verbot der betäubungslosen Ferkelkastration um zwei Jahre zu verlängern, hat das BMEL angekündigt, eine Verordnung auf den Weg zu bringen, mit der es den Landwirten ermöglicht werde, die Betäubung durchzuführen. » Weiterlesen bei top agrar online

Verwilderte Schweine kosten USA jährlich 1,5 Mrd. Dollar

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) bereitet auch dem Landwirtschaftsministerium der Vereinigten Staaten (USDA) Sorgen. Laut dem US-Fachmagazin „National Hog Farmer“ werden vor allem verwilderte Schweine als Übertragungsrisiko gesehen. Die Tiere sind ursprünglich im Mittelalter als Nahrungsquelle eingeschleppt worden. » Weiterlesen bei top agrar online

US-Schweinefleisch: Export bald zollfrei?

Durch die USA-Mexiko-Kanada Vereinbarung (USMCA) sollen amerikanische Schweineproduzenten zollfreien Zugang zu Exportmärkten erhalten. Wie die amerikanische Fachzeitschrift „National Hog Farmer“ berichtet, konnten sich die USA und Kanada auf eine Neuauflage des gemeinsamen Freihandelsabkommens Nafta mit Mexiko einigen. » Weiterlesen bei top agrar online

„Wurstkartell“: Wiltmann muss Millionen zahlen

Im Verfahren um das sogenannte Wurstkartell hat das Oberlandesgericht Düsseldorf den westfälischen Wursthersteller Wiltmann zu einer Geldbuße von 6,5 Millionen Euro verurteilt. Das Unternehmen habe zwölf Jahren lang mit rund 20 anderen Herstellern Preiserhöhungen abgestimmt. » Weiterlesen bei top agrar online

+++ Koalitionsausschuss einigt sich auf 2 Jahre Fristverlängerung bei Ferkelkastration! +++

Gestern Abend hat sich der Koalitionsausschuss von CDU/CSU und SPD auf eine Fraktionsinitiative zum Thema Ferkelkastration geeinigt. » Weiterlesen bei top agrar online

Initiative Tierwohl testet Kennzeichnung von Schweinefleisch

Jetzt startet die Initiative Tierwohl gemeinsam mit den Partnerunternehmen aus dem LEH und der Fleischwirtschaft ein Projekt, in dessen Rahmen das Fleisch, das nachweislich von Mastschweinen aus ITW-Betrieben stammt, als solches gekennzeichnet werden kann. » Weiterlesen bei top agrar online

Rewe-Manager Breloh: „Verbraucher muss Tierwohl-Anstrengungen am Preis erkennen können“

Laut Rewe-Manager Dr. Ludger Breloh muss das Fleisch aus den Tierwohl-Stufen jeweils teurer werden als die vorherige Stufe, ein Verramschen dürfe nicht passieren. „Anhand des Preises muss der Verbraucher unsere Mehranstrengung in Richtung Tierwohl erkennen können, sonst macht sich die ganze Branche unglaubwürdig.“ » Weiterlesen bei top agrar online

Zuschauerverbot bei französischer Preisfeststellung

Nachdem es bei der französischen Schlachtschweinenotierung am Marché du Porc Breton in jüngster Zeit wiederholt zu „Drohungen und persönlichen Angriffen“ auf Händler und Besucher durch erzürnte Landwirte gekommen ist, wird die Preisfindung vorerst ohne die Anwesenheit von Marktbeteiligten und Beobachtern fortgesetzt. » Weiterlesen bei top agrar online

Landjugend fordert Verschiebung des Verbots der betäubungslosen Ferkelkastration

Auf die schwierige Situation der deutschen Sauenhalter hat der Bund der Deutschen Landjugend (BDL) hingewiesen. » Weiterlesen bei top agrar online

Mut machen geht anders!

Ein Kommentar von Marcus Arden Wer als Sauenhalter die Abschlusspressekonferenz zur Agrarministerkonferenz zum Thema Ferkelkastration verfolgt, verliert das letzte Zutrauen in die Lösungskompetenz der Politik. Anstatt zu handeln, attackiert man sich untereinander. SPD gegen Grüne, Grüne gegen CDU und SPD. » Weiterlesen bei top agrar online

Ferkelkastration: Schüler klärt Lehrer auf

Kaum ein Verbraucher versteht, warum Landwirte beim Thema Ferkelkastration eine Fristverlängerung fordern. Mario Flüggen (17), Schüler der 12. Klasse, hat es seinem Lehrer und den Mitschülern erklärt. Sauenhalter Bernd Degener hat ihn tatkräftig unterstützt. » Weiterlesen bei top agrar online

SPD will Erklärung von Johannes Röring

Die SPD kritisiert den Auftritt von Johannes Röring, Präsident des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes, bei der gestrigen Demonstration vor der Agrarministerkonferenz in Bad Sassendorf. » Weiterlesen bei top agrar online

Schlagabtausch bei Abschluss-Pressekonferenz zur Ferkelkastration

Wie festgefahren die Positionen zwischen den Agrarministern in Deutschland beim Thema betäubungslose Ferkelkastration sind, zeigte sich am Freitag in Bad Sassendorf bei der Abschlusspressekonferenz des Agrarministertreffens. Erst auf Nachfrage gingen die anwesenden Politiker überhaupt auf das Thema ein. Drei Videos… » Weiterlesen bei top agrar online

Wichert nimmt Klöckner in die Verantwortung

Der Präsident des Schweinezuchtverbandes Baden-Württemberg/German Genetic, Hans- Benno Wichert, fordert Bundesagrarministerin Julia Klöckner eindringlich zur Rettung der deutschen Ferkelerzeugung auf. » Weiterlesen bei top agrar online

hexamin Spezialfutter